*** BRAVO Bitcoin! *** „Fly to the Mülleimer?“ ***

Werden diverse Kryptowährungen jetzt endlich dahin geschickt, wo sie wohl hingehören – Richtung 0,000?

Ist es bei genauer und ehrlicher Betrachtung wirklich ein Grund zum Feiern, wenn nun sogar diverse Banken anküdigen plötzlich auch in den Kryptohandel usw. einzusteigen? Wen wollen die denn reich machen? Sich selber oder ihre Kunden? Ist das, was sich auf den ersten Blick als zusätzlicher Vertriebsweg anhört evtl. nicht nur eine weitere Möglichkeit diversen Müll noch breiter bei der Anlegermasse zu verteilen? Welche neue, echte oder zusätzliche Wertschöpfung entsteht denn durch so einen Schritt?

Könnte einem diese Vorgehensweise nicht eher so vorkommen, wie wenn man einem Hund – der nicht fressen möchte – mit dem Futternapf sogar noch hinterher-läuft? Warum will man den Leuten die allerbesten Anlage-Guttis der Welt sogar noch hinterher-tragen? Warum möchte/muss man den Leuten denn ausgerechnet die angeblich „beste Anlagechance der Geschichte“ schmackhaft machen, indem man den Erwerb so einfach wie möglich gestaltet? Kann man von jemandem – der mit sowas „relativ sicher reich“ werden möchte nicht erwarten, dass der sich selber drum kümmert wie man dazu kommt?

Warum fällt mir an der Stelle ganz zufälligerweise die Sache mit den Aktiensplits ein? Wurden die nicht häufig auch deswegen durchgeführt, weil man damit teuer gewordene Aktien wieder güntig(er) erscheinen lassen wollte? Können Sie sich noch diverse Börsenhypes erinnern, in denen explodierende Aktien alle paar Monate gesplittet wurden? Was nutzt einem ein zusätzlicher Vertriebsweg, wenn sich am Wert oder der Qualität des zu Grunde liegenden Kuchens nichts ändert?

Uns kann es im Grunde egal sein, was die Leute tun, denn nicht selten stellen sich ja die Niederlagen anderer als Gewinn für einen selber heraus oder? Und außerdem: Wer diverse Kryptos über die traditionellen Wege nicht kaufen konnte oder wollte, warum soll der plötzlich andere Wege suchen bzw. finden?

Könnten solche Entwicklungen nicht das sein, was wir schon im Zusammenhang mit den immer weiter sinkenden Zinsen als Anlegerfallen bezeichnet haben?

Wissen Sie welche Dinge mir extrem aufgefallen sind und wo mir alles klar was da wahrscheinlich gespielt wird?

Das war erstens der Umstand, dass man sie Sache mit El Salvador so aufgeblasen hat.

Als Zweites kamen dann sie ständigen Aufrufe man solle doch unbedingt auf jeden Fall mit dabei sein und wenn es auch nur 50,- Euro sind, weil man genau wusste + darauf spekulierte, dass jede-r der da mal eingestiegen ist sofort ein Fan und Unterstützer im Internet oder auch im Bekanntenkreis wird. Und obendrauf kommt ja noch, dass wenn das ein paar Millionen tun auch ein paar Milliarden an zusätzlichem Geld in den Markt strömen. Erinnert das nicht irgendwie an diverse TV-Sendungen – in denen Erfindungen vorgestellt werden – und wo es schon ausreicht die Sache zu einem Erfolg zu machen, wenn auch nur ein paar Hundert-tausend Zuschauer die Sache für ein paar Euro aus reiner Neugier mal probieren? Kein Wunder, dass bei so einer Konstellation fast überall sofort über jeden hergefallen wird, der sich negativ zu dem Thema äußert.

3. War ein weiteres Warnzeichen nicht ebefalls als immer mehr bekannte Leute – die sonst fast nur von durch die Natur begrenzten Sachwerten als Anlage gesprochen haben – gekommen sind und plötzlich mit einer Begrenzung durch die Mathematik angefangen haben? Wollten die meisten davon im Anschluss an diese Kehrtwende nicht auch gleich Geld mit Ihrem angeblichen Gedankenblitz verdienen, sei es über Klicks im Internet, Videos oder auch Bücher?

4. Warum wurde in dem Zusammenhang ständig von deflationär und anonym gesprochen, obwohl ja beides kaum zutrifft? Ist es nicht wunderschön wie die Zahl der Kryptowährungen in diesem geradezu hyper-deflationären Umfeld stündig weiter zunimmt?

Und schlussendlich 5.: Hat diese extreme Effekt- und Aufmerksamkeit-Hascherei im Internet über ständig noch krassere Kursziele oder Überschriften nicht genau die Art von Leute bzw. Geld angezogen, die man zum Aufblasen so einer Luftnummer auch in großer Zahl braucht? Gab es schon jemals in der Geschichte eine Anlage in die derart viele Leute mit wenige Kapital eingestiegen sind, aber damit trotzdem unendlich reich werden wollten? Sind die meisten Kryptos wirklich da um Kleinanleger reich zu machen oder eher dafür geeignet, der Masse Geld abzunehmen und damit weiter schön brav im Hamsterrad zu halten?

Kommentare sind abgeschaltet.