*** Wie schon bald Anlegermassen verarmen und Schneisen der Verwüstung zurückbleiben könnten? ***

Wie Sie unserem Artikel „Aktuelle Meldungen vom 12.10.2021“ entnehmen können gab es damals 12.640 Kryptowährungen. Der aktuelle „Wasserstand“ beträgt 13.430. Diese Zahl ( ganz links oben) und weitere Infos zur Kryptowelt finden Sie hier:
Alle Kryptowährungen.

Das Volumen ( sprich die Marktkapitalisierung ) aller Kryptowährungen zusammen lag „damals“ – also am 12. Oktober – etwas über 2.000 Milliarden Dollar. Aktueller Stand sind 2.298 Milliarden US-$. Das bedeutet, dass binnen 3 Wochen nicht nur knapp 800 Kryptowährungen dazugekommen sind, sondern auch die Marktkapitalisierung um fast 300 Mrd. Dollar gestiegen ist. Diese ständig weiter laufende Flutung des Kryptomarktes führt dazu, dass es bereits jetzt einen gigantischen Mittelzufluss braucht um einzelne Kurse dort zu halten – wo sie aktuell stehen. Dazu kommt, dass es aktuell wohl keinen anderen Markt gibt auf dem kurzfristige Trends oder irgendwelche Posts derart schnelle und massive Bewegungen auslösen. Sehr gut erkennen kann man diese Problematik an der Kursentwicklung des „Cardano„! Wenn das Tempo so anhält und wir pro Woche mehr als 250 neue Kryptos an den Markt bekommen, dann landen wir Ende 2021 bei ca. 15.500! Um einen Tipp abzugeben werfen wir der Stelle mal eine Zahl von 17.000 bis Jahresende 2021 in den Raum ……… einfach so frei Schnauze und frech aus der Hüfte geschossen!

Sollte die Stimmung für den Sektor in der Summe weiter so positiv bleiben ist ja sogar noch mit einer Beschleunigung zu rechnen, sodass sich genau das immer massiver heraus kristalisiert – wovon wir hier schon seit Längerem reden!

Leider oder vielleicht sogar zum Glück hört man genau davon fast nirgendwo sonst etwas! Was ist da los?

Es wird immer mehr frisch erzeugtes Geld auf die verschiedenden Baustellen verästelt oder in durch Nichts gedeckten Papiermüll umgeleitet …….. und zwar wie lange? Bis sich die einzelnen Geldströme derart „verlaufen oder sogar gänzlich austrocknen“, dass in der Endkonsequenz nirgendwo mehr wirklich etwas nach vorne geht.

Das führt dazu, dass die Inflation auch dort mit voller Wucht zuschlagen kann und zuschlagen wird, wo man sich früher noch gut in Deckung bringen konnte.

Leider wollen viele – die sich nicht selten sogar für besonders klug halten – von genau dieser Entwicklung samt aller Konsquenzen NOCH nichts wissen! Dieser Effekt ist inzwischen schon derart ausgeprägt, dass er
trotz gigantisch realer Negativzinsen – bereits ausreicht selbst die bekanntesten „Inflations-Flucht-Häfen der Geschichte“ komplett am Boden zu halten. Sind die Kursentwicklung auf einigen Bustellen seit Monaten nicht geradezu erschütternd, ernüchternd und Weckruf zugleich?

Noch steigen ja die Geldmengen ( global betrachtet) deutlich an und die Zinsen sind im Keller, ABER:

Wie soll das erst mal werden, wenn sich das Geldmengenwachstum verlangsamt und gleichzeitig auch noch die Zinsen leicht ansteigen? Ist dann nicht ein massiver Einbruch auf breiter Front zu erwarten, weil die Last des ständig neu herausgegegeben und auch gekauften Papier-, Krypto- und ETF- Mülls wie ein tonnen-schwerer Schleier auf der ganzen Geschichte liegt und dann wahrscheinlich so gut wie alles mit sich in den Abgrund zieht`? Wer wäre denn dann der ganz große Gewinner? Etwa jemand anderes als viele Herausgeber bzw. im Umlauf-Bringer des meisten „Schrotts“?

Müssen außerdem nicht alle Alarmglocken laut erklingen, wenn man mitbekommt, dass auf einer Schiene ständig neue und immer noch einfachere Produkte auf den Markt gebracht werden, um ja jedem ……. den Einstieg so kinderleicht wie möglich zu machen? Erleben wir genau das nicht auch gerade bei vielen Kryptos, nämlich dass man ursprüngliche Wege des Erwerbs so verändert, dass man die Sachen fast schon wie Hundefutter vor die Haustüre legt – nur um auch noch das Geld des wirklich Allerletzten mit einzusammeln?

Und das wird dann sogar noch abgefeiert – nicht nur medial, sondern auch mit Kursanstiegen? Genauso läuft es, wenn ein Land – von dem wahrscheinlich über 90% nicht einmal wissen – wo es genau liegt, so ein Ding als Zahlunsmittel einführt? Was ist da los?

Kommt man bei einer genauen und kritschen Betrachtung der Dinge auch nur ansatzweise an diesem ernüchternden Ausblick vorbei? Haben Teile der Finanzindustrie inzwischen nicht eine derart große Macht, derart gewaltige Werbebudgets und in der Folge auch einen so gigantischen Zulauf, dass man das noch wird aufhalten können? Ich denke nicht und wissen Sie warum? Weil im Internet – was das Thema Geldanlagen angeht – inzwischen viel zu viele unterwegs sind, die immer genau das Thema reiten bzw. positiv begleiten, das gerade gespielt wird, weil das Klicks, Aufmerksamkeit und Einnahmen bringt!

Ohne das fast überall gefeierte und wegen seiner Informationsmöglichkeiten gern genutzte „Internet“ wäre dieses Spielchen niemals auch nur ansatzweise möglich gewesen, sodass es wohl genau so kommt – wie wir es schon mehrfach beschrieben haben:

Das Internet wird die Masse ( ganz am Ende und unter dem Strich) nicht unbedingt reicher, sondern vielleicht sogar ärmer machen!

Das Internet wird das Leben für viele nicht einfacher, sondern ständig nur noch stressiger machen!

Das Internet wird nicht dazu führen, dass die Masse der Leute wirklich besser informiert, kritischer oder sonstwas wird – sondern oftmals ganz im Gegenteil!

Das Internet wird in der Regel nicht dazu führen – dass sich die Masse weiltweit die besten Infos zu Themen sucht die existenziell sind. Nicht selten trägt es eher dazu bei, dass sich viele immer weiter in unwichigen Dingen verlaufen oder – anstatt SELBER BEWUSST ZU LEBEN – mit Sachen beschäftigen, die sie weder konkret betreffen, noch wo man selber einen echten Einfluss hat! Hat das Posten, Liken und Kommentieren im Internet in vielen Fällen nicht das konkrete, echte und eigene Handeln in der Ralität ersetzt? Hat man viel – im Internet allgemein oder in den sozialen Medien speziell „verplemperte“ – Zeit früher stattdessen nicht oftmals mit seinen Freunden, Angehörigen, Nachbarn usw. im realen Leben verbracht?

Ich bin froh, dass wir es mit unserer Seite genau so gemacht haben – wie wir es getan haben, denn: Der Laden ist nicht mehr zu retten! Das erkennt man u.a. daran, dass sich inzwischen sogar schon immer mehr „Wissende, Vorsichtige &Vorausschauende“ von denjenigen haben „einfangen“ lassen, vor denen man früher – also vor 5 oder 10 Jahren, auch auf Messen – SELBER noch gewarnt hat!!!!!!!!!!!!!!

Wenn mir jemand die Werthaltigkeit einer Anlage als deflationär erklären möchte, nur weil die Zahl des Anstieges der umlaufenden Einheiten mit der Zeit abnimmt, weiss sich schon grob was los ist!

Wenn man mir dann noch mit einer angeblich mathematischen Begrenzung kommt, wird es richtig heftig – vor allem dann, wenn es in einem Bereich genau so läuft wie eingangs beschrieben!

Die nächste …….Schwelle wird dann überschritten, wenn man der Welt erklären möchte, dass Dinge wie der Bitcoin angeblich völlig anonym usw. wären.

Ist der finale Abschuss des Vogels nicht spätestens dann erreicht und wirklich alles komplett verloren, wenn man den Leuten (sogar noch erfolgreich!!!!) einreden kann, dass irgendwelche ungedeckten Papierfetzen oder auch einige ETFs besser wären als diverse Dinge wirklich konzentriert und unmittelbar zu halten?

Wenn man dann noch miterleben muss, dass selbst die interessantesten Gedanken und die besten Argmentationsansätze nicht einmal mehr mit wachsendem Interesse oder steigenden Zugriffszahlen belohnt werden – obwohl es immer offensichtlicher wird, dass genau das Spielchen läuft, dann………………… ist endgültig klar, dass hier für weite Teile der Masse ein Untergang aus dem Bilderbuch stattfindet.

Sollte man – in einem so fertigen & finalen Stadium angekommen – nicht so aufgestellt sein, dass man auf das Meiste oder die Meisten garnicht mehr angewiesen ist?? Wer das trotzdem noch sein sollte – der dürfte schon sehr bald ein größeres Problem an der Backe haben ………. als er aktuell vermutet!

*** 11 Videos zur aktuellen Lage ***

Kommentare sind abgeschaltet.