*** EILMELDUNG zum Thema: „Bitcoin und Cyber­kriminali­tät“ ***

Nach dem Bitcoin-Lösegeld-Fund stürzen Kryptowährungen an der Börse ab

Sollten sich viele „Krypto-Fans“ im Zusammenhang mit den nachfolgenden Meldungen nicht vielleicht doch mal die Frage stellen, wie sicher und anonym einige Dinge wirklich sind?

Wird rund um das Krypto-Thema nicht auch deswegen ein derart großer Hype veranstaltet, weil es damit sogar noch drum herum extrem viel Geld zu verdienen gibt? …… beispielsweise mit der Abwicklung oder auch mit dem Berichten bzw. Diskutieren darüber?

Wie sieht es denn im Gegensatz dazu mit den Margen und den damit zu verteilenden Geldern woanders aus?

Wie nachhaltig ist denn so ein Hype, wenn diejenigen – die auch mal was Negatives darüber berichten – von Anhängern massenhaft relativ zügig und immer massiver angegangen werden?

Müsste man da Kritik nicht viel gelassener und toleranter gegenüberstehen, wenn wirklich alles so toll, klar und einfach wäre?

Ist es wirklich der richtige und dauerhaft erfolgreiche Ansatz – den tatsächlichen Wert einer Sache nur davon abhängig zu machen, dass man ständig neue Leute findet die einsteigen, damit den Preis treiben und somit für das sorgen, was man eine selbsterfüllende Prophezeihung nennen könnte?

Was wird denn aus der ganzen Geschichte, wenn sich mal ein paar Monate beim Preis nichts mehr tut, die Meldungen weniger werden und in der Folge auch die Umsätze wegbrechen? Könnten da nicht relativ schnell viele auf Dingen sitzen – die kaum einen Wert haben ………. gehandelt auf einem Markt, wo man mit größeren Positionen kaum noch rauskommt?

Was war denn nach dem Platzen der Internetblase ab 2000? Sind da nicht auch binnen weniger Jahre viele Kurse zusammen mit den Umsätzen dramatisch eingebrochen?

Ist es nicht unfassbar wie fast schon regelmässig Dinge aus dem Nichts auftauchen, die scheinbar dafür sorgen sollen, dass auch die Masse und der „kleine Mann“ – ohne viel Aufwand und Einsatz – reich werden können?

Kann man wirklich Wohlstand und Mehrwert erzeugen indem man sogar heisser Luft irgendeinen Preis in Dollar oder Euros zurechnet?

Haben inzwischen nicht sogar schon reine Witz- oder Scherzkryptos Marktkapitalisierungen erreicht, die dem Wert von allseits bekannten Weltkonzernen entsprechen?

Warum nimmt man da nicht gleich einen Hundehaufen mit 500 Gramm, sucht sich einen Käufer für ein einziges Gramm zu 1,- Euro …………….. und Schwupps hat der ganze Haufen plötzlich einen Wert von 500,- Euro?

Muss man sich nicht langsam wirklich mal fragen wie krank Teile einer Gesellschaft schon sein müssen, wenn auf eine solche Art und Weise binnen kürzester Zeit sogar Milliarden-Werte entstehen können?

Und noch eine extrem interessante Sache, die aus unserer Sicht völlig unterschätzt oder sogar komplett übersehen wird: Ist es nicht unglaublich geschickt gemacht zu versuchen – möglichst viele Anleger-innen mit ins Krypto-Boot zu holen, indem immer wieder darauf verwiesen wird, dass man da selbst mit Kleinstbeträgen einsteigen kann und das sogar Sinn machen würde, weil die Gewinnaussichten ja derart gigantisch wären?

Ist es schon jemals in der Geschichte auf scheinbar jeden einzelnen Cent angekommen – wie das bei Tema Kryptowährungen zu beobachten ist? Gibt es einen noch billigeren oder einfacheren Trick als auf genau diese Art und Weise eine gewaltgige + besonders motivierte Masse hinter sich zu bringen?

Macht es bei Sport-Veranstaltungen nicht einen gigantischen Unterschied, mit welchem Interesse bzw. Bezug man sich ein Spiel ansieht – je nachdem ob man irgendeine Wette drauf laufen hat oder eben nicht?

Führt nicht selbst die unwichtigste Fussballpartie – irgendwo am anderen Ende der Welt – binnen Sekunden zu einem Adrenalinschub bzw. einem positiven Interesse ………….. und zwar genau in dem Moment, wo man darauf eine Wette platziert?

Ist die Höhe des Einsatzes in dem Zusammenhang nicht fast schon zweitrangig – Hauptsache man bringt so möglichst viele Leute dazu positiv drüber zu reden und zu schreiben?

Kurzum: Haben Sie schon jemals eine Anlage erlebt – wo derart viele so extrem mit dem Argument arbeiten, dass es sich schon lohnen würde notfalls auch nur 10, 20 oder 50 Euro anzulegen …… um ja irgendwie mit von der Partie zu sein?

Ermittler beschlagnahmen Bitcoin im Millionenwert

IT-Angriff legte tausende US-Tankstellen lahm: Hackerangriff auf Pipeline: Ermittler holen 2,3 Millionen Dollar Lösegeld zurück

Pipeline-Hack: Ermittler kommen an erpresste Millionen

FBI fängt 2,3 Mio. Dollar Bitcoin-Lösegeld ab

Hackerangriff auf US-Pipeline: Großteil von Lösegeld wiedererlangt

Lösegeld nach Hackerangriff auf US-Pipeline sichergestellt

Kommentare sind abgeschaltet.