*** Was ändert sich zum 1. November? *** Inflation, Euro, München, Chemnitz, Österreich, Italien, FB, China, Ungarn, Zenralbanken

rme-banner-500x120px






Inflation auf Zehn-Jahres-Hoch Spritkosten schuld am Preis-Hammer
( Die Inflation zieht nun immer weiter an, was auch nicht anders zu erwarten war. Bislang konnte man die Null-Zinsen ja noch damit verteidigen, dass es ja auch keine Inflation gäbe. Das ändert sich nur langsam. Könnte es nicht sein, dass der EZB und der Politik langsam aber sicher die Argumente ausgehen und man bald an einen Punkt kommt, wo man den Kaiser nackt stellen muss? )

„Der Euro als Subventionsprogramm für die Industrie“

Verdächtige in U-Haft Sechs Männer sollen Mädchen (15) vergewaltigt haben

Polizei sucht Zeugen – Versuchte Baby-Entführung vor Kita in Sachsen?

Großbritannien: Ein Messerangriff alle 14 Minuten! – Gewaltkriminalität steigt massiv

AOK-Studie Drei von vier Kriegsflüchtlingen sind traumatisiert

„Souverän und selbstbestimmt in der Migrationsfrage“: Österreich wird UN-Migrationspakt nicht unterzeichnen

Die Finanz-Experten wissen, wie Erspartes sicher ist

Italiens Schulden-Kalkül wird nicht aufgehen
( Warum nicht? Bislang hat es Italien genial hinbekommen, das




Geld bei den eigenen Leuten im Land zu lassen bzw. zu verteilen und dafür anderswo „Quellen anzuzapfen“. Aus unserer Sicht macht Italien für sich selber genau das Richtige. Man legt es darauf an von den anderen oder der EZB um des Euro Willen schon nicht fallen gelassen zu werden. Die Forderungen und Schauspieleinlagen hat man schon lange als solche erkannt und entlarvt! Bravo Italien!
Zeig den Gläubigern die Macht des Schuldners! )

Rom bereitet Bankenrettung vor

Yuan fällt auf tiefsten Stand seit zehn Jahren

Hauptbahnhof in München teilweise gesperrt, Zugverkehr lahmgelegt (aktualisiert)

Facebook wächst langsamer – Zuckerberg bremst Erwartungen der Anleger
( Der Artikel enthält viele interessante Zahlen, nicht nur was die Nutzerentwicklung angeht sondern auch was ein Nutzer in einer bestimmten Region Umsatz macht und damit „wert“ ist. )

Gesetze: Das ändert sich am 1. November 2018

Nach Tritten gegen Flüchtlinge: Ungarische Kamerafrau freigesprochen

GE: 22,8 Milliarden Verlust – Dividende und Kurs im Keller
GE kappt nach Milliarden-Verlust die Dividende und baut Konzern um

Geopolitische Verschiebung: Zentralbanken kaufen massiv Gold, um Abwendung vom US-Dollar abzusichern





Kommentare sind abgeschaltet.