Dramatische Verschlechterung der CoT-Daten!?

rme-banner-500x120px






Im Zuge der sich erholenden Edelmetall-Preise ist es bei den CoT-Daten zu einer massiven Verschlechterung gekommen, denn:

Beim Gold hat sich die Nett-Short-Position der Commercials im Vergleich zur Vorwoche um 57.860 Kontrakte erhöht, was aus einer Long-Positionierung von etwa 26.000 eine Short-Position von ca. 32.000 Kontrakten werden ließ.

Im Silber hat man die Short-Positionierung um 8.380 erhöht – und damit „verschlechtert“ – sodass sich hier nun ein aktueller Wert von -4.800 Kontrakten ergibt.

Alle wichtigen Zahlen und Grafiken dazu haben wir anbei für Sie zusammen gestellt:

Originallink CoT-Daten USA

Übersicht CoT-Daten aufbereitet

Grafik CoT – Daten für Silber

Grafik CoT – Daten für Gold

Fazit: Im Silber ist die Veränderung im Chart immer noch kaum zu sehen und sogar beim Gold macht die massive Veränderung auf das große Bild bezogen nur einen kleinen Haken in der Grafik aus, da wir ja auch schon Positionen von -250.000 Kontrakten und noch mehr hatten.

Kurzum: Der Laden ist komplett fertig und die Masse schläft bzw. träumt – aus den bereits im anderen Artikel von heute dargestellten Gründen – immer noch.

Wer den Zeitpunkt des Aus- bzw. Umstieges auf der Zeitachse immer weiter nach hinten schiebt, der erreicht damit am Ende garantiert nur eines, aber was?

Bingo – dass er auch am Tag X immer noch auf der falschen Seite steht!!!

Aber wie sagte schon Winston Churchill:

„Lache nie über die Dummheit der anderen. Sie ist deine Chance.“

Lachen wir also gemeinsam weiter lauthals – ohne aber dabei zu vergessen – ja möglichst weit weg zu sein, wenn die aktuelle Schönredner-, Konsum- und Schauspielergesellschaft mal aufgeweckt wird!

Ihre Fragen ……… hier unsere Antworten!




Kommentare sind abgeschaltet.