Meldungen und Nachrichten vom 12.10.2018








Deutschland: Höchste Inflation seit Herbst 2011
( Langsam aber sicher rollt der erwartete Inflationszug an. Wer durch Ausgabe und In-Umlauf-Bringung von ständig mehr ungedecktem Papiergeld den Wert der einzelnen Einheit verwässert, sollte sich nicht wundern. wenn irgendwann die Rechnung kommt. Der Spruch, dass dies oder jenes „teurer“ wird stimmt doch so garnicht, denn die Sachen bleiben ja oftmals die selben. Es ändert sich in der Regel doch nur die Menge bzw. der Betrag an Geld – den man dafür hinblättern muss. )

Italien – Parlament verabschiedet Defizit-Etat
( Die machen es richtig: Warum selber sparen oder das Geld über Steuern bei den eigenen Bürgern mühsamst eintreiben, wenn man sich drauf verlassen kann, dass das Geld auch so von der EZB oder anderen EU-Staaten kommt?
In einer Welt wo diejenigen, die sich gewisse Vorteile erarbeiten, diese ständig wieder abgeben müssen – aus welchen Gründen auch immer – darf man sich nicht wundern, wenn plötzlich welche kommen, die es eben besonders hart und auf sich bezogen durchziehen. Egoismus ist – soweit wie wissen – noch keine Straftat und das wirkliche Eintreiben-Können von Schulden gegenüber Italien doch nur ein schlechter Scherz bzw. eine leere Drohung. Wieviele Inseln oder staatliche Gebäude hat Griechenland denn verkaufen müssen um die Schulden von über 300 Mrd. Euro zu bezahlen? )

Namen nicht erlaubt – Wiener Wohnen muss 220.000 Türschilder ändern

Teurer als Silber: Hoffen auf sinkende Vanillepreise

Was die Bankiersgattin für 18 Mio. Euro kaufte

Umweltbundesamt fordert radikalen Parkplatz-Rückbau
( Merken Sie, dass die schon einen Schritt weiter sind? Kommen da schon nicht mal mehr Elektroaustos vor? )

Führerschein weg, weil er Rettungsgasse blockierte

VW-Händler Willy Tiedtke meldet Insolvenz an





Kommentare sind abgeschaltet.