Der 30. September 2018: Ein Tag mit Meldungen – die aufwecken sollten!








Ravensburger Messermann kommt in Psychiatrie – Täter fühlte sich gehänselt
Messerangriff mitten in Ravensburg

Brennpunkt-Schule Kastanienallee Insider: Klassen mit Ausländeranteil von 100 Prozent

In jeder Stunde 658 Straftaten: „Ein schwacher Staat bietet keine Gewähr für ein respektvolles Zusammenleben“

Emnid: AfD 27% stärkste Partei im Osten, 17% bundesweit – SPD: Untergang
( Hört sich nach Umbruch oder Veränderung an, wird aber nichts ändern – auch wenn das viele nicht wahrhaben wollen.)

Nur Hongkong noch schlimmer: UBS warnt vor gefährlicher Immobilienblase in München

Seit 1997: Rentner beziehen durchschnittlich vier Jahre länger Rente

Bouffier zum Dieselstreit: „Bürger darf keinen Schaden haben“

Drama auf dem Neckar Paar rutscht mit Auto von Fähre – beide tot

Dobrindt: Wer mit der AfD zusammenarbeiten will, hat nicht alle Latten am Zaun

( Was sagt es denn über den Zustand einer Gesellschaft bzw. eine Volkes aus, wenn die erste Reaktion auf einen „Einzelfall“ meist die ist, dass man nun besonders zusammen-stehen müsse und den Vorfall ja nicht für irgendwas instrumentalisiert dürfe?

Wer tausenden von Einzelfällen nichts anderes entgegen zu setzen hat, als nur oberflächliches Gelabere oder die reine Hoffnung, ja selber nicht mal Opfer einer derartigen Tat zu werden, der sollte sich mal ernsthafte Gedanken machen, was da los ist und wie das weitergehen soll?

Leider bleibt an dem Punkt den meisten bei ehrlicher Analyse der Dinge nur übrig – sich die Sachen schön zu reden und weiter zu hoffen, dass irgendwann mal irgendwie ganz von selber alles besser würde, weil man sich derart fest und lange im Hamsterrad festgebunden hat, dass man garnicht handeln kann.

Tausende Einzelfälle sagen





rein garnichs aus?
Naja da weiss man, dass es langsam Zeit ist endgültig die Konsequenzen zu ziehen!

Uns ist schon klar, dass das ständige Herumreiten auf genau dieser völlig hoffnungslosen Situation und unser Ausblick diesbezüglich manche vielleicht schon nervt.
Hilft aber alles nichts, denn es sieht genau so aus – wie wir es hier beschreiben.

Ein Blick auf die letzten Jahre und Jahrzehnte, wo man viele Probleme nicht angegangen ist, sondern wo es fast überall nur noch schlechter wurde zeigt doch, dass der ganze Laden in weiten Teilen komplett handlungsunfähig und realitätsfremd dem Ende entgegen taumelt.

Die extrem niedrigen Geburtenraten, die zukünftig noch verstärkt zu erwartenden Wanderungsbewegungen, die explodierende Erpressbarkeit durch die Schuldner im Zuge der Europolitik oder die Schauspieleinlagen von immer mehr Bürgerinnen und Bürgern auf immer mehr Baustellen usw…. – das sind doch alles Kennzeichen, die man doch nur als finale Bankrotterklärung und sicheren Weg in den Untergang beschreiben kann!

Die Beurteilung der eigenen Lage – egal wie die ausfällt – ändert nichts an diesem Ausblick, denn:
Was interessiert es das Hamsterrad oder ein untergehendes System, wenn die Leute so aufgestellt sind, dass man im Grunde nicht handeln kann? Garnicht!
Das ist wie wenn Leute etwas kaufen – nehmen wir mal Aktien – und dann als Fix- bzw. Ausgangspunkt für Einschätzungen oder eigene Entscheidungen den eigenen Einstandskurs nehmen, „da bin ich soviel um Plus – da soviel im Minus!“
Es juckt den Markt nicht die Bohne – wo der Einkaufskurs vom Einzelfall X oder Y liegt – er entwickelt sich so wie er eben läuft, ENDE!

Kommen wir an dem Punkt doch auch mal zum Dieselskandal:
Was sagt es denn über den Zustand einer Gesellschaft aus, wenn nun am Ende doch wieder der Bürger beim Zahlen für den Diesel-Skandal mit dabei ist?

Die Äußerungen, dass die Autofahrer oder die betroffenen Bürger nicht auf den Kosten sitzen beleiben dürfen und man stattdessen eine Lösung aus Steuermitteln sucht ist aus unsere Sicht der Ober-Hammer der Woche!

Also nochmal, damit auch alle mitbekommen was da gesagt und wie da gedacht wird:

Die Autofahrer und Bürger möchte man da außen vor halten, aber der Steuerzahler muss wohl mit ran!

Zum Glück haben die rein garnichts miteinander zu tun!!! 🙂

Das ist wie bei der Riester-Rente: Da wollen auch alle staatliche Förderungen und wer zahlt die am Ende?
Nein – natürlich nicht der Bürger und auch nicht der Steuerzahler, die fallen einfach so vom Himmel!

Wie fertig und völlig am Ende ist denn ein Laden, wo führende Politiker und verantwortliche Leute in Spitzenpositionen so einen Mist labern können, ohne dass da mal wer nachfragt oder sich Konsequenzen ergeben?

Ausreise-Irrsinn: Bundesregierung erhöht „Ausreise-Gelder“ für die, die ohnehin nicht hier sein dürften



Kommentare sind abgeschaltet.