Nachrichten und Meldungen vom 29.09.2018



Erdogan-Eklat im Schloss Bellevue: Hass-Rede gegen Deutschland / Türkei-Präsident wirft uns Terrorunterstützung vor: »Wie kann es sein, dass Terroristen durch Euer Land schlendern?

Wissen Sie – welche Meldung dazu perfekt passt? Diese:



Merkel lobt „herausragende“ Leistung der Türkei

Unfassbar, dass die meisten scheinbar immer noch nicht glauben wollen – wie der wahre Zustand Deutschlands einzuschätzen ist! Oder braucht es noch mehr Beweise, als dass man ausgerechnet auf solche Leute angewiesen ist ( Stichwort Türkei-Deal“ ), weil man selber offensichtlich nicht mehr in der Lage ist seine Grenzen zu sichern?

Was passiert, wenn Erdogan den Deal mit der EU kündigt?

Gibt es eine bessere und offensichtlichere Krönung für eine Schauspielergesellschaft – als ständig diejenigen anzugreifen, die gegen Geld das umsetzen – was man selber scheinbar nicht auf die Reihe bekommt????

Der Laden ist komplett am Ende…………. sowas hat die Welt noch nicht gesehen!!! )

Schuldenhaushalt in Italien? – Rom auf Konfrontationskurs mit der EU
( Warum auch nicht?
Die Italiener setzen scheinbar darauf, dass man am Ende die Schulden eh nicht wird zahlen müssen.
Ist denn was anderes zu erwarten – als dass genau diese Spekulation am Ende wieder einmal erfolgreich aufgeht?

Kein Wunder, dass die in Italien immer mehr Zustimmung für ihre Politik bekommen, denn das zusätzlich aufgenommene Geld wird im Land unter den Leuten verteilt und auf dem Ausfall der Schuldenrückzahlung bleiben am Ende andere sitzen.

Und was ist – wenn diesbezüglich von der EU oder sonst wem irgendwelche Strafen ausgesprochen werden?

Naja dann zahlt man die Strafe – egal wie viele Milliarden – eben auch mit zusätzlichem, also noch mehr frischem aufgenommenen Geld, auf dessen Ausfall dann wieder andere sitzen bleiben.
Das Gerede von Strafen gegenüber jemandem, der eh nie zahlen wird, ist also Unfug, denn am Ende zahlt man die Strafe wie eben beschrieben ja doch selber!!

Leider ist es nicht (mehr) möglich derartige Zusammenhänge einem größeren Publikum in seiner vollen Tragweite verständlich zu machen.
Dafür sind schon viel zu viele fest ans Hamsterrad gebunden und dafür haben sich viel zu viele schon langfristig festgelegt oder komplett falsch aufgestellt.

Es wundert uns daher auch nicht, dass die Zugriffszahlen zurückgehen, seit wir hier mal knallhart auf das eingehen – was kommt und im Grunde zu tun wäre.

Ich denke schon, dass wir in den letzten Wochen viele vom Traum geheilt haben, dass noch irgendein Politik- oder Richtungswechsel möglich wäre! Wie auch, wenn selbst diejenigen – die durchblicken und alternative Parteien wählen – selber nicht einmal zu 10% auf das vorbereitet sind, was man im Grunde über die Wahlentscheidung fordert.

Seine Stimme abgeben und diejenigen – die sie dann haben – sollen es richten? So einfach geht das nicht!
Wäre ja auch zu schön sich seine heile Welt – ohne irgendeine eigene Anstrengung – einfach nur so alle paar Jahre mit einem Kreuzchen zusammen zu stellen!

Typisch völlig fertige Schauspielergesellschaft ist sowas!

Viele können doch garnicht unabhängig, frei usw…. handeln, reden sich aber ständig was von Freiheit und Flexibilität ein, weil man ja sogar 2 Autos in der Garage und regelmässig Urlaub hätte, in dem man machen kann was man will.
Problem ist nur: Wenn der zeitlich eng begrenzte Auslauf aus dem Hamsterrad beendet ist muss man dann doch wieder an Ort und Stelle zum Laufen bereit stehen!

Die niedrigen Zinsen wären hier – natürlich neben massiven Konsumverzicht – für viele eine gute, ja sogar historisch einmalige Gelegenheit zum Ausstieg gewesen, die Betonung liegt auf WÄREN.
Aber die haben die meisten am Ende dann doch nicht genutzt – um sich möglichst schnell schuldenfrei zu machen, nein:
Viele haben die niedrigen Zinsen genutzt, um sich gerade jetzt möchlichst viele Schulden aufzuladen.

Und ist völlig klar, dass sich die Ausgangslage hier für den Einzelnen extrem unterschiedlich darstellt, sodass man keinen grunsätzlichen, für jede-n richtigen und gangbaren Weg aufzeigen kann….., völlig unmöglich!
Was man aber sicher tun kann ist zu versuchen, sich selber im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zumindest so flexibel wie möglich aufzustellen.
Mehr Unabhängigkeit ist in den meisten Fällen aber mit Konsumverzicht, Aufräumen auf allen Baustellen und dem Verkürzen des Fest-Verplant-Sein-Horizontes verbunden. Das muss man erstmal stemmen, mental und auch gegenüber dem eigenen Umfeld. Aber von Nichts kommt auch nichts!

Das ganze Leben ist doch im Grunde von dem Versuch begleitet – die verschiedenen Aufgaben nach bestem Wissen und Gewissen – also so gut wie eben nur möglich – zu meistern.
Wer das bei der Vorbereitung auf das was nun anrollt, nämlich die finale Abrechnung einer ganzen Reihe von Systemen und sogar einer ganzen Gesellschaft, von sich behaupten kann – der muss sich am Ende zumindest mal nichts vorwerfen!!!

Bitte vergleichen Sie den Umgang mit privaten Schuldnern nicht mit dem – wenn Staaten verschuldet sind, völlig andere Geschichte, völlig andere Welt, völlig andere Kräfteverhältnisse.

Beim Bau oder Hauskauf haben viele im Zuge der niedrigen Zinsen lieber die aufgenommenen Beträge erhöht – wenn man sich schon mal so einen Traum erfüllt, anstatt schneller abzubezahlen.
Davon dass das Bauen in den letzten Jahren immer teurer wurde oder auch die Kaufpreise extrem gestiegen sind garnicht zu reden. Das gesparten Geld bei den Zinsen ist also am Ende doch über einen gestiegenen Kaufpreis wieder weg!

Das Gerede von den völlig überteuerten Immobilien in vielen Städten oder Ballungsräumen kann man doch schon fast nicht mehr hören, denn:
Wissen Sie wie die Preise zustande kommen? Indem sie bezahlt werden, ganz einfach!

Fast alle tun so, als ob sich das angeblich niemand leisten könne. Aber warum werden dann die aufgerufenen Preise bezahlt, völlig egal an der Stelle ob man das Geld dafür hat oder finanziert?
„Explosive Kurve“ – UBS warnt vor Immobilienblase in deutschen Städten
Das ist wie mit den vielen Staus und dem Umweltschutz auch: Warum werden dann die Autos immer mehr, immer größer und PS-Stärker und klaro – die Ansprüche an die Ausstattung explodieren ebenso!!!!

Diejenigen die da kaufen müssen doch das Geld irgendwoher haben!
Stellt sich da nicht zuerst mal die Frage, ob man nicht selber wesentlich mit dazu beiträgt oder beigetragen hat, dass diejenigen – die da kaufen – das Geld dafür überhaupt haben?
Das kann nicht nur über die eigenen Anlagen sein, nein: Das kommt vor allem auf dem Weg zustande, dass man über Konsum Geld ausgibt, das andere damit ja verdienen und in der Folge für selbiges Geld natürlich eine lukrative Anlage suchen.
Wer selber Geld ausgibt versetzt damit doch mal ganz grundsätzlich andere in die Lage es zu haben und entsprechend zu nutzen.
Der Anlagenotstand kommt also auch mit daher, dass soviel überflüssiger Müll gekauft wird, dass diejenigen denen das alles abgekauft wird am Ende garnicht mehr wissen wohin damit, also mit dem ganzen Geld!
Ja so läuft das!

Und so kaufen einem andere, mit Geld – das man selbst noch haben könnte – Dinge weg, die man sich dann eben selber nicht mehr leisten kann, die sich aber dafür andere anschaffen, egal zu welchem Preis.

Mit der Explosion des Preises für die Maß Bier auf der Wies`n das gleiche Spiel: Es wird bezahlt, also ist das ganze Gejammere doch überflüssig wie ein Kropf und der Hammer dabei: Sagen Sie mal jemandem – der auf das Oktoberfest geht und über die Preise jammert, er soll da nix zum Essen oder Trinken kaufen…..

Boahhhhhhhh, da haben sie schnell ein Problem an der Backe, weil man damit dem ja nichts vergönnen würde, und wenn man schon mal dort ist………..
Genau sooooooooo sieht Protest in Deutschland aus: Jammern, aber am Ende doch fast alles haben müssen und zahlen!!!
Der Laden ist fertig, komplett fertig!

Und selbst wenn




diese Hintergründe und die Probleme erkannt werden glaubt man doch in den meisten Fällen immer noch, dass es irgendwie, irgendwann von selber schon wieder alles gut würde.

Naja gut – auch in Ordnung, denn irgendwer muss am Ende ja auch die Zeche zahlen, bzw. das verlieren, was andere gewonnen und schon verteilt haben!
Die Probleme hat im Falle Italien usw. am Ende nicht der Schuldner, denn der hat das Geld ja bekommen und aus- bzw. weitergegeben.
Das böse Erwachen kommt beim Gläubiger, wenn der merkt, dass das – was er als Guthaben verbucht hat – weg ist oder sich die als Altersvorsorge gedachten Anlagen als wertlos herausstellen. Das ist Deutschland 2018, fertig und am Ende!)

Target-System hat sich faktisch zum größten Euro-Rettungsvehikel entwickelt! – Peter Boehringer
( Dem ist kaum noch was hinzuzufügen! )

Mutmaßlicher Täter ist Asylbewerber: Messerangriff in Ravensburger Innenstadt – Polizei veröffentlicht weitere Details

Tochter von AfD-Politikerin sorgt für Eklat bei Poetry Slam

Vorwurf der Vergewaltigung – Amerikanerin verklagt Cristiano Ronaldo

Rohöl – Platin – Wurzel aller Krisen

Tesla-Gründer angeklagt – Die dunkle Seite des Elon Musk

Frankreichs Schuldenberg wächst
( Wenn wer ein Plus aufweist, dann muss auf der anderen Seite jemand ein Minus ausweisen.
Der Versuch den Leuten glaubhaft zu machen, dass sich in Deutschland der wahre Schuldenberg angeblich verringert hätte, scheitert spätestens dann, wenn man sich mal überlegt, wer denn am Ende für die Schulden der anderen haften bzw. zahlen muss. Forderungen gegenüber Staaten als Vermögen oder werthaltig auszuweisen, obwohl man die nie fällig stellen kann und obwohl die noch nie in der Geschichte Schulden wirklich bezahlt haben ist schon ein echter Knaller.
Leider – oder muss man sagen „zum Glück“ – wird der Verweis auf diese Tatsachen regelmässig als populistisches, europafeindliches, unsoziales, egoistisches und realitätsfernes Horrorszenario abgetan!
Muss auch so sein, denn die Masse ist derart schlecht auf das was kommt vorbereitet, dass man sich die Dinge nur schön reden kann und außerdem:

Die Masse muss und wird am Ende – so wie immer – ja die Zeche zu zahlen haben, also sollte es einen nicht so traurig stimmen, wenn sich diese Last auf möglichst viele „andere“ Schultern verteilt.

Daher nochmal unser Aufruf: Behalten Sie gute Infos für sich und geben Sie unsere Seite nicht weiter!
Wir haben schon genug Leserinnen und Leser!
Man fängt sich von den meisten mit denen man es gut meint am Ende, wenn es dann doch mal hart auf hart kommt, nur Probleme und Ärger ein, sonst garnichts! )

Goldreserven der Türkei um 91 t gesunken
( Kein Wunder dass der Goldpreis kaum vom Fleck kommt, wenn einige große Halter in der aktuellen Lage gezwungen sind das letzte, noch wirklich werthaltige was man im Bestand hat, zu Cash machen zu müssen.
Im Gegenzug dazu ist die Aufwachbewegung der Masse noch zu vernachlässigen. )

Kursverluste und Geldentwertung: Indonesische Anleger flüchten ins Gold

Und nun zu den aktuellen CoT-Daten: Hier der Originallink
CoT – Daten Übersicht
CoT – Daten für Gold
CoT – Daten für Silber
( Die Vergrößerung der Long-Position bei den Commercials um 5.400 Kontrakte und der Abbau der Long-Position im Silber um 3.450 stellen keine große Veränderung dar, sodass die Ausgangslage weiterhin als perfekt einzustufen ist.
Leider sitzen die meisten mit ihren Anlagen oder Altersvorsorgen aber weiterhin auf Forderungen die sich früher oder später als „problematisch“ darstellen könnten! )





Kommentare sind abgeschaltet.