Aktuelle Nachrichten und die neusten CoT-Daten









Repräsentative Umfrage – Die Deutschen sind stolz auf ihre Politiker
Umfrage zeigt: Niemand macht Deutsche so stolz wie Angela Merkel
( Das ist genau das – was wir gestern schon ausführlichst beschrieben haben, deswegen möchten wir derartige Umfragezahlen auch in keinster Weise anzweifeln, wie das viele tun!
Deutschland hat genau die Regierung – die es verdient und ja auch gewählt hat.
Vor allem die mehrfache Wiederwahl von Frau Merkel, sogar nach dem was 2015 oder auch schon davor passierte – sollte einem zu denken geben!
Solche Wahlen zeigen einem wenigstens mal eindrucksvoll, welche Leute man in Wahrheit um sich herum hat und wie die wirklich ticken!
Es ist nun jedem selbst überlassen, das entsprechend einzuordnen!
Erinnern Sie sich noch an diesen Link – „Hass macht hässlich“ AfD verlässt nach Kahrs-Beleidigung den Bundestag – den wir im Artikel vom 13.09.2018 eingestellt und ausführlicher kommentiert haben?
Geht man so mit dem politisch Andersdenkenden um?
Lesen Sie sich unseren Artikel dazu bitte durch und klicken Sie auch gerne mal die dazugehörigen Bilder an!
Von der Sache hat man im Grunde doch nur wenig gehört.
Können Sie sich vorstellen was los gewesen wäre – über Wochen und Monate hinweg in allen Medien, wenn genau das selbe oder etwas ähnliches jemand von der AfD gesagt hätte? )

Seehofer machte SPD bereits drei Vorschläge und stellt klar: Ich werde Maaßen nicht entlassen

Polizei fahndet nach „Südländern“ – Linz: Messerattacke am helllichten Tag

30 Bewohner einer Asylunterkunft stellen sich Abschiebungen in den Weg




Bamberg: Großbrand im Ankerzentrum – drei Verletzte und 2 Millionen Euro Schaden

Schäuble: Keine Hoffnung auf viele Abschiebungen wecken – Sollen Migranten eher integrieren
( Daran sieht man wie fertig der Laden ist!
Wer soll es einem denn – seit Jahrzehnten mit an oberster Stelle sitzend – noch sagen? )

So erkennen Sie die nächste Finanzkrise

Aufhören. Neuwahlen. Jetzt.
( An der Stelle nochmal unser Verweis auf den Artikel von gestern:
Was sagt der Fall „Maaßen“ über eine Gesellschaft aus?
Was soll da rauskommen?
Das Volk ist nicht auf Veränderungen eingestellt, will sie den oben bereits erwähnten Umfragen zufolge auch nicht – also wird sich nix tun, egal in welcher neuen Konstellation danach herumgemurkst würde!
Ein Volk bzw. eine Gesellschaft – die nach den Ereignissen der letzten Jahre und da vor allem seit 2015 – jemanden wie Frau Merkel wiederwählt – ist aus unsere Sicht am Ende!
Wer hierzu angeblich alternativlos ist, der zeigt damit seinen wahren Zustand an – wie sonst nichts!
Das ist wiederum weder Kritik noch Vorwurf oder sonstwas. Es ist für UNS nur ein weiteres Zeichen wie fertig der
Laden im Gesamten ist. Das können die meisten auch gerne anders sehen, nur sollte man dann auch bereit sein die kompletten Konsequenzen daraus in den kommenden Jahren und Jahrzehnten mit zu tragen!

Auf einem Schiff, wo die Kapitäne – sogar noch viel-umjubelt und hoch-geschätzt von den Passagieren, offensichtlich und volle Kraft voraus – auf den nächsten Eisberg zufahren, muss ich nicht sitzen!

Im Grunde kann man nur festhalten, dass bei alledem – was aktuell so passiert, die Politik genau zum Volk passt und umgekehrt!

Ich denke, dass uns dazu gestern ein wirklich sehr guter Artikel gelungen ist
Was sagt der Fall „Maaßen“ über eine Gesellschaft aus? ,
der die Situation und die Zusammenhänge da relativ gut auf den Punkt bringt.

So einen Laden kann man nicht mehr retten, weder mit Wahlen noch mit guten Argumenten, also ist der finale Untergang – begleitet von chaotischen und schier unbeschreiblichen Umständen – nicht mehr zu verhindern.

Es ist in dem Stadium angekommen außerdem völlig logisch und gehört mit dazu, dass sich für werthaltige Anlagen, gute Argumente, eine nüchterne Beschreibung der Realitäten oder konstruktive Kritik kaum noch jemand interessiert.

Wenn alternatives Geld in dem Umfang in Kryptowährungen fließt oder in Papieranlagen, die angeblich irgendwas mit Metallen zu tun haben sollen, obwohl es keine physische Hinterlegung oder sonstwas gibt, dann sollten alle Alarmglocken läuten. Tun sie aber nicht, also muss einem langsam klar werden was da läuft, wie viele ticken und was von denen beim Erwachen zu erwarten ist.
Das ist wieder keine Kritik. Man sollte nur – wenn es knallt – nicht viele solcher Leute um einen rum haben, die sich genau so verhalten und so ticken – wie sie es eben tun:
Die Leute verändert man nicht. Man kann sich nur





selber verändern und im Zuge dieser Veränderung ändert sich das eigee Umfeld entsprechend!

Unser Page-Ranking, das im Grunde allen egal sein kann, wie wenn in China ein Sack Reis umfällt, zeigt zwar an, dass das Interesse steigt und zunehmend mehr Leute irgendwie ein flaues Gefühl im Bauch bekommen, aber wirklich ändern wird sich rein garnichts!

Wir wollen im Grunde auch aus der Bedeutungslosigkeit nicht heraus, denn was ist denn von einer Masse – die so wählt, so anlegt und derart tickt am Ende zu erwarten?

Nur Ärger, Probleme, Neid und Schadenfreude?!

Also ist aus meiner Sicht nicht Aufklärung der Masse angesagt oder das Zugehen auf solche Leute – NEIN:
Immer schön Recht geben, nix sagen, untergehen lassen!

Das Mindeste im derzeitigen Stadium wäre – sich wenigstens schon mal so flexibel, einfach und übersichtlich wie möglich aufzustellen.
Das kann bereits mit dem Ausmisten des eigenen Kellers und dem Verkauf von Dingen – die man nicht mehr braucht im Internet oder auf einem Flohmarkt – beginnen.
Jeden Schritt – den man jetzt vor den anderen tut – ist man einen voraus und das Aufräumen dauert länger als man denkt, aber anfangen muss man wenigstens mal!

Das betrifft eventuell auch einige Anlagen, bei denen es ja häufig längere Fristen für Kündigungen oder feste Laufzeiten gibt.
Wenn der Knall kommt werden hier viele Dinge das Ende der Laufzeit nicht mehr erleben oder nur noch mit einem lächerlichen Restwert dastehen, also auch hier mal Augen auf und Unterlagen durchgehen.
Wenn das Chaos ausbricht ist ja – ganz nebenbei bemerkt – auch nicht ganz auszuschließen, dass für Ihren Kündigungs- bzw. Auszahlungswusch plötzlich garniemand mehr erreichbar oder zuständig ist.

Ganz einfache Beispiele:
Hat man noch Prepaid-Karten irgendwo herumliegen – die noch Restguthaben aufweisen, aber nicht mehr gebraucht werden.
Und selbst wenn da nix mehr drauf ist sollte man wenigstens das mal überprüfen und die Dinge dann auch entsorgen.
Gibt es überflüssige Vereinsmitgliedschaften, Abos – die man nicht wirklich haben muss usw…..
Fangen Sie an aufzuräumen und ihre Dinge so übersichtlich und einfach zu machen wie möglich.
Je einfacher alles wird umso schneller fallen auch Dinge auf – die schief laufen.




Ich möchte garnicht wissen – wie es da bei vielen aussieht, nicht nur was völlig überflüssiges Gerümpel, sondern auch was den Überblick über die ganzen eigenen Anlagen, Versicherungen usw. angeht.
Was man braucht muss jeder selber wissen, auch für Hobbys usw.!! Darum geht es hier garnicht!
Was man aber völlig unterschätzt ist der Berg an Dingen, die man hat und sicher niemals mehr benutzt.
Das ist an sich nicht schlimm, aber je länger man das Ausmisten und Aufräumen aufschiebt umso länger dauert es, umso anstrengender wird es und umso geringer wird der Mut es auch mal anzupacken.
Man kann außerdem aktuell, wo viele für dies und jenes noch überflüssige Geld haben, auch was den Preis angeht sicher mehr erzielen als dann später mal, wenn es der Masse schlechter geht und jeder eine Gerümpel loswerden möchte! )

Willy Wimmer: Endgame – Endspiel

CO2-Irrsinn: D muss Milliarden an EU zahlen

US-Soja günstiger als Soja aus Brasilien

Diese zehn deutschen Großstädte entscheiden noch dieses Jahr über Diesel-Fahrverbot

Opel drosselt Produktion in Rüsselsheim weiter

Digitalisierung in der Landwirtschaft erhält Förderung vom Bund

Comcast setzt sich bei Bieterschlacht um Sky durch

Silber: Kursexplosion vorprogrammiert!

Indische Zentralbank tauscht US-Anleihen gegen Gold

Zum Abschluss noch die aktuellen CoT-Daten die wir, da sie kaum eine Veränderung zur Vorwoche gebracht aben, erst am heutigen Sonntag mit einstellen:

CoT – Daten Übersicht
CoT – Daten für Gold
CoT – Daten für Silber

Beim Gold hat sich die fast ausgeglichene Position in eine Netto-Long-Position der Commercials verwandelt, die aber mit knapp 1.680 Kontrakten nicht allzu groß ausfällt.
Im Silber wurden zwar 3.540 Kontrakte netto abgebaut, die Restposition mit über 8.830 Netto-Long bleibt aber immer noch sensationell.

Fazit: Wenn es nach den CoT-Daten ginge wüssten wir in den kommenden Wochen und Monaten eine Rally sehen, die sich gewaschen hat.
Wie aber auch die heutigen Links und Nachrichten wieder eindrucksvoll zeigen, möchten die meisten Anleger davon (noch) nichts wissen.
Lieber läuft man weiter den Schuldnern hinterher oder sucht sich was am Immobilien- oder Aktienmarkt.
Auch kein Problem! Weiter so, denn wie schon mehrfach gesagt: Man wird am Ende vor allem viele brauchen, die man noch abmelken kann und die die Zeche zahlen dürfen! Und warum „dürfen“? Weil sie es so wollen – ansonsten würde man sich ja nicht so aufstellen, wie man es tut!




Kommentare sind abgeschaltet.