*** Aktuelle Meldungen vom 16.09.2018 *** Artikel über „Vorbereitung auf das was man wählt!“ schlägt voll ein!***






Warum sich ohne den großen Crash nichts ändern wird

Schweden: Afrikas Vergewaltiger im Hohen Norden

Emnid Schock-Umfrage: AfD im Osten jetzt stärkste Partei

Rechtspopulismus: Die AfD regiert doch schon längst mit!

Lega-Ökonom: Italien wird nicht aus dem Euro austreten
( Warum auch? So lange die Gläubiger den Schuldnern weiter schön brav hinterherlaufen und ihnen ständig neues Geld leihen bzw. schenken wäre es doch ungeschickt auszutreten. In dem Fall müsste man sich ja die Defizite selber am Markt besorgen oder über die Einnahmenseiten möglichst niedrig halten, um überhaupt noch zu annehmbaren Konditionen Geld zu bekommen!
Auch bei dem Thema erleben wir eine völlige Verdrehung der Rollen, wo man sich fragen muss – warum solche Spielchen nicht noch mehr durchschauen:
Nicht Italien hat ein Problem wegen der Schulden – wie fast überall beschrieben, nein: Alle Gläubiger haben ein Problem das Geld wieder zu bekommen. Wie will man denn Italien final zum Zahlen zwingen? )

Finanzkrise kostet deutsche Steuerzahler 59 Milliarden Euro
( Was? Bislang hat es doch immer geheißen die ganzen Krisen hätte nichts gekostet – ganz im Gegenteil:
Vor ein paar Wochen ging es doch sogar darum, dass man die Gewinne aus griechischen Anleihen wieder dahin zurückschicken werde.
Wieder so ein völliges Verdrehen der Dinge – wie oben auch schon: Da wird tatsächlich so getan, als ob man mit dem ständigen Stopfen von Fässern ohne Boden Geld verdienen würde und dann sogar fast nicht mehr wüsste – wohin mit den ganzen Milliarden! )

Wegen Fake-Bewertungen ins Gefängnis

Experten warnen: Der Aktien-Bullenmarkt wird 2019 enden

Offiziell schlimmer als Dotcom: Wir erleben gerade die Implosion der Kryptowährungen

Unser gestriger Artikel:
*** Das Erfolgsrezept für die nächsten Jahre! ***
hat wieder einmal zu einem massiven Besucheranstieg und auch vielen Zuschriften geführt.

Woran liegt das?

Naja – wahrscheinlich daran, weil es darin

1. konkreter wird, was JETZT zu tun WÄRE,
2. weil wir beschreiben, warum bis zum Tag X nicht viel passieren wird und
3. was unmittelbar danach zu erwarten ist.

Am Wahrheitsgehalt vieler Dinge – die auch im ersten heute verlinkten Artikel angesprochen werden – kann man wohl kaum zweifeln.

Wir kennen auch viele Leute, die zwar extrem unzufrieden sind und rein von der Einstellung her politisch perfekt zur AfD passen würden, sich aber aus verschiedensten Gründen noch nicht für eine Änderung des Wahlverhaltens entscheiden konnten.

Im Grunde unfassbar:
Da wird zwar geredet – wie die meisten Vertreter der AfD reden.
Da werden zwar genau die selben Positionen eingenommen, wie es die AfD auch tut………
Wenn man dann aber mal sagt, dass das alles exakte AfD-Ansichten wären, dann dreht sich plötzlich der Wind und man möchte mit denen nix mehr zu tun haben!

Kein Problem, denn genau so ein Verhalten passt perfekt zum desaströsen Zustand der Gesellschaft!
Man distanziert sich von Dingen, nur weil sie eine andere Gruppe – die gerade im Rampenlicht aller Angriffe steht – genauso vertritt!

An der Stelle fällt mir als Paradebeispiel sofort das Video hier ein:
Steinhöfel + Lindner: Das Interview
Entscheidend sind da die Sekunden von 3:40 bis 5:10.

Es wird zwar ständig davon geredet, dass es NUR um Themen ginge und man sich zur Durchsetzung eigener Punkte gerne Partner suchen würde – die ähnlich ticken, um Mehrheiten zu finden…..auch in Koalitionen.
Wenn es aber dann Richtung AfD geht sieht es plötzlich ganz anders aus.

Mal weg von dem Video und ganz grundsätzlich, weil das eine sehr oft zu machende Beobachtung ist:
Es kommt einem geradezu schon so vor, als ob man lieber seine eigene Meinung wechselt oder seine festen, langjährigen Überzeugungen von Bord wirft, als auch nur irgendwo eine Übereinstimmung mit dem zu haben, das die AfD zu dem Punkt sagt.
Man ist geradezu auf der Flucht vor vielen Gedanken, nur weil die der X oder Y auch hat.

Mit solchen Leuten und so einer Denke – zig-millionenfach um einen herum – in eine echte Krise zu gehen wird die Hölle!
Die Richtigen können sich nur (noch) retten, wenn die Masse weiter schläft, also bitte solche Gedanken nicht weitergeben!

Was braucht Deutschland denn vor und nach dem großen Knall mehr als Träumer, Schläfer, gutgläubige Hamsterradläufer, Realitätsverweigerer und abmelkbereite Zahler?

Egal ob sich die Erde um die Sonne dreht, 5 mehr ist als 2, der Sommer wärmer als der Winter, die Farbe Weiß heller als Schwarz oder was auch immer: Wenn es mal irgendwo ein AfD-ler gesagt hat kann es nicht stimmen.

So gehen nur völlig fertige Gesellschaften mit Dingen oder anderen Meinungen um und an genau sowas sieht man, dass so ein Laden keine Zukunft haben kann und haben wird.

Das Schöne daran – also an Wahlen – ist nur, dass



Sie ja wohl sicher einen unserer Lieblingssprüche kennen:

“ Wenn Wahlen wirklich etwas verändern würden – wären sie schon längst verboten!“

Von daher spielt es für die reale Politik doch kaum (noch) eine Rolle, wer da gerade in irgendwelchen Konstellationen in der Regierung sitzt.

Völlig die Kontrolle verlieren, fast überall den Problemen nur noch hinterher-laufen und so gut wie nichts mehr in den Griff bekommen kann jede-r!

Regeln aufzustellen, um sich am Ende doch nicht dran zu halten, wie wir es bei der Flüchtlingskrise, bei den Maastricht-Kriterien, im Zuge der Finanzkrise oder auch was die Auslandseinsätze der Bundeswehr angeht gesehen haben – das kann auch jede-r!

Die Zuwanderungs-, Asyl- und Flüchtlingspolitik hat doch bei der CSU schon immer einen hohen Stellenwert gehabt, genauso wie die innere Sicherheit!

Hmmmmmm………..Was hat man aber dann 2015 diesbezüglich gemacht, als die Balkanroute doch fast alle über das Bundesland Bayern nach Deutschland brachte??

Wie hat man da die Dublin-Regelungen eingehalten?

Wo war denn da Bayern „stark in Berlin und stark in Europa“?

Wäre da nicht mal ein guter Zeitpunkt gewesen – die ganzen politischen Forderungen der letzten Jahrzehnte und Sprüche in konkrete Taten umzusetzen?

Was war denn da mit „man müsse wissen wer nach Deutschland einreist“?

Oder andere Bustelle:
Wie hat man denn seine Politik im Umgang mit Euro-Krisenländern bislang durchgesetzt?

Viele reden da zwar immer davon, dass man bei etlichen Dingen angeblich die Handschrift der CSU erkennen könne….
Tut mir leid – ich erkenne da garnichts oder wohl besser gefragt: Wo gibt es derart starke Brillen??

Das ist aber in Richtung CSU oder anderer weder ein Vorwurf noch Kritik: Der gesamte Laden ist einfach schon so fertig und viele Rahmenbedingungen sind doch derart desaströs und fast weltfremd, dass man seine Positionen wohl nur noch so lange einhalten kann bis es mal zur konkreten Überprüfung oder zum Alltagstest kommt!

Was den Umgang mit Aussagen angeht ist es doch dasselbe mit allem was Trump oder Putin äußern!

Kennen Sie irgendeine Aussage, die in dem Moment – wo sich herausstellt, dass sie von Trump ist – in der Öffentlichkeit nicht sofort zum letzten Unsinn erklärt wird?

Fazit: Fertiger Laden – Untergang vorprogrammiert.

Was die Vorbereitung – auf das was man fordert oder wählt angeht, scheint unser gestriger Artikel ausgesprochen viele wach-gerüttelt oder aufgeweckt zu haben!

Naja muss man wohl so sagen, denn wer soll uns sonst loben – wenn wir es nicht selber tun? 🙂
Der Artikel war gut und die Gedankengänge dahinter hab ich so noch nirgendwo anders in er Art gelesen!

Man scheint noch lange nicht so weit zu sein, die Wahl alternativer Parteien auch mal offen und ehrlich mit einer eventuell entsprechenden, notwendigen Vorbereitung in Verbindung zu bringen.
Warum? Weil keiner was tun will konkret bei sich selber, also würde das nur unzählige Wählerstimmen kosten und wäre wohl obendrein auch noch extrem kompliziert.

So haut man also weiter oftmals nur locker viele Parolen raus – die eine andere Welt wollen, ……dass eine große Veränderung des Ganzen aber auch massive Veränderungen beim Einzelnen bedeuten und rechtzeitige Vorbereitung geradezu unvermeidbar machen – naja also soweit möchte man dann lieber doch nicht gehen.

In dem Falle wäre ja mit etwa 187%-iger Wahrscheinlichkeit zu erwarten, dass das maximale Wählerpotential auf 0,002 bis 0,005% zusammen schmilzt, denn wer will schon was tun? Man möchte nur wählen und seine Ruhe haben – ENDE!

Bundes- oder Landtag sähe so eine Partei nie, ………. außer man trifft sich zusammen mal in einer Kneipe zum Gucken einer TV-Übertragung einer Sitzung von dort!

War uns übrigens schon lange klar, dass das mit der Vorbereitung auf das was man wählt – ein extrem wichtiger Punkt ist, den aber aus uns gut verständlichen Gründen und wie eben beschrieben – niemand so richtig auf dem Radar hat.

Schauen Sie sich an der Stelle zum Abschluss doch mal die Entwicklung der Zustimmung für die AfD seit Gründung 2013 in dem Chart hier an und dann werfen wir mal einen Blick auf den Gold- und den Silberpreis!

( Sie können hier auf der Zeitachse den Zeitraum der Betrachtung eingeben. Nehmen wir da also doch mal einfach aus dem Nichts heraus und rein zufällig ……………… etwa 5 Jahre! )

Passt das zusammen?

Merken Sie was?

Naja – Jetzt steht der Punkt wenigstens mal irgenwo im Raum herum!

Wer zum Beispiel eine härtere Gangart gegenüber Euro-Krisenländern im Visier hat und auch so wählt, der muss wissen, dass eine Politik in die Richtung eine so oder so unvermeidliche Systemabrechnung eventuell noch beschleunigt.
Was tut man um da vorbereitet zu sein?

Nichts! Bravo!

Man ist also gespalten, wenn man sich die Dinge genauer ansieht:

Bezogen auf die Politik der letzten Jahre muss man sich wundern, wo viele große Parteien noch die zig-Millionen an Stimmen herbekommen und wie es sein kann, dass Frau Merkel immer noch Kanzlerin ist.

Auf der anderen Seite fragt man sich aber, warum Millionen von Wählerinnen und Wählern alternativ wählen bzw. einen massiven Richtungswechsel wollen, ohne auch nur ansatzweise oder einen Hauch auf das vorbereitet zu sein – was das bedeuten würde.

Soll man an der Stelle konkreter werden?

Nein – warum?

Man fängt sich nur Ärger ein, denn wenn man mal Punkt für Punkt aufzeigt, wie eine Positionierung dann aussehen müsste – würde man ja sofort wieder in gewisse Ecken gestellt oder es würden sich einige – mit Ihrer Positionierung davon meilenweit weg – eventuell sogar beleidigt vorkommen und Ärger machen.
Wir haben von rein gar nichts eine Ahnung und es wundert mich selber – wo die ganzen Leserinnen und Leser herkommen! 🙂

Daher: Nichts sagen, jedem Recht geben, alles ist wunderbar und es ist nichts zu tun – das ist die einfachste, sicherste und beste Lösung für alle.

Warum für alle:
1. Wir haben so unsere Ruhe
2. Diejenigen – selbst diejenigen, die es voll betreffen würde – müssen auch weiterhin nichts tun
3. Es bleiben am Ende die meisten so aufgestellt wie jetzt, dass sie also beim Zahlen der Zeche mit dabei sind.

Alle sind glücklich und warum sollen ausgerechnet wir uns das Hemd gestrickt aus Ärger und Probleme anziehen, wenn die Masse weiter an Merkel glaubt oder man als Wähler alternativer Parteien nicht mal weiss, was das alles konkret umgesetzt schon in den kommenden Jahren bedeuten würde……….. auch für einen selber, seine Anlagen oder seine Altersvorsorgen!!!!


Kommentare sind abgeschaltet.