**** Deutschland am Ende! Geht es jetzt los? Soll die Masse langsam aufwachen? ****

muenzenfrank500x120






Die beiden Videos von gestern bringen vieles auf den Punkt und zeigen, wie sich nun auch immer mehr bekannte Persönlichkeiten offen zu den wahren Zuständen in Deutschland äußern.
Obendrein findet das alles nicht über irgendwelche privaten Videos – also irgendwo aus Hinterzimmern heraus statt, sondern ganz öffentlich über Einladungen in Sendungen, die eine gewaltige Reichweite haben.
Hier nochmal der Link zu unserem Artikel von gestern mit den Videos:
*** 1. Reisebericht Budapest: Wie sieht es ohne „Wir schaffen das“ aus? *** 2. Aktuelles *** 3. Hammer-Videos: Markus Lanz vom 4.9. und Peter Hahne packt aus!***

Im Grunde genommen wird der aktuelle Zustand genau so beschrieben – wie wir es hier schon seit Langem tun.
Vor allem in der Lanz-Sendung ist die Situationsbeschreibung besonders düster und der Verweis, dass da wohl nichts mehr wirklich zu machen ist – an den vorhandenen Strukturen und dem eingeschlagenen Weg – wird sogar mehrfach wiederholt.

Naja – was soll man nun damit anfangen?

Wir würden sagen weiter schlafen, weiter schön träumen und weiter sich alles schön-reden!
Warum?

Weil es einem schon lange hätte klar werden müssen, dass das mit so einer Politik und der ständigen Wiederholung der gleichen Fehler nichts werden kann auf Dauer!

Deutschland und auch extrem weite Teile der deutschen Gesellschaft sind doch überhaupt nicht vorbereitet auf die Leute, die da teilweise kommen – weder mental, noch von den vorhandenen Gesetzen her!

Was denken Sie denn über den Zustand einer Gesellschaft, wenn man hört, dass der Vergleich bzw. das Bild mit der Kontrolle beim Einlassen von Leuten in die eigene private Wohnung schon als populistisch abgekanzelt oder man damit sofort in eine gewisse Ecke gestellt wird?
Wer auf einfache Fragen garkeine einfachen Lösungen mehr sehen, geben oder haben möchte, der verläuft sich irgendwann in derart vielen unbedeutenden Kleinigkeiten, dass am Ende garnichts mehr heraus kommt!
Die Entwicklung des deutschen Steuersystems ist dafür doch eine Paradebeispiel. Da hat man mal relativ einfach angefangen und um da und dort ja keinen irgendwie ungerecht zu behandeln wurde es im Laufe der Jahrzehnte immer komplexer, sodass inzwischen selbst Profis – die nix anderes tun – schon Probleme haben!

Bei der Formulierung von Gesetzestexten ist es doch das selbe und wie weit es in Perfektion gebracht kommen kann sieht man doch sehr gut an der DSGVO!

Auf die Idee oder die Art, Dinge derart zu verkomplizieren, kommen doch nur Gesellschaften – die so gut wie fertig sind und sonst nichts mehr im Griff haben – oder??

Und soweit ist es nun:
Zuerst möchte man ja niemanden auch nur ansatzweise ungerecht behandeln und ist daher übertolerant, super-sozial und mega-nachsichtig. Daran ist vom Grundsatz her ja noch nicht mal was einzuwenden, denn es wird wohl auch im alltäglichen Leben schon jedem/-r passiert sein, dass man irgendwann erkennt auf einer Baustelle zu gutmütig und nachgiebig gewesen zu sein!
Nach den ersten paar-tausend Einzelfällen bzw. den ersten offensichtlichen Fehlentwicklungen tut man diese aber nun immer noch als Ausnahmen ab, die rein garnichts aussagen würden, die man ja nicht instrumentalisieren dürfe und wo man sich als Antwort noch offener und toleranter zeigen müsse.
Und genau an dem Punkt beginnt das Unheil und der Untergang: Nicht mehr aus Fehlern lernen wollen!
Von da an läuft nämlich das Spielchen so lange, bis man komplett die Kontrolle verloren hat und selbst beim besten Willen nichts mehr in den Griff bekommt.
Genau an dem Punkt ist man doch schon in vielen Städten in Deutschland angekommen – oder etwa nicht?

Aber was tut man? Anstatt sich selber Gedanken zu machen und schlussendlich auch zu handeln, lässt man sich ständig weiter und tiefer in das dem Untergang geweihte System einbinden!

Die niedrigen Zinsen und die noch gut laufenden Wirtschaft haben doch bei den meisten nicht dazu geführt, dass man sich loslöst von solchen untergehenden Schiffen – nein:
Man möchte die angeblich einmalig günstige Chance nutzen, investiert noch mehr und nimmt noch mehr möglichst langfristige Kredite auf, um sich ja nicht in eine Situation der Flexibilität und Unabhängigkeit zu bringen.




Wir wecken niemanden mehr auf und wollen auch niemanden mehr wach bekommen:
Wer jetzt noch schläft hat schon verloren, denn es bleibt doch nur noch eine Frage der Zeit bis man selber Opfer der Entwicklungen wird – egal von welcher Seite!
Was erwartet man denn in so einem Hamsterrad festgebunden und von so einem Laden noch?
Entweder man selber oder jemand aus der unmittelbaren Umgebung wird irgendwann mal selber Opfer eines Einzelfalles, der mit nichts zu tun hat oder man wird von denjenigen weiter mit in den Strudel nach unten gezogen, die niemals aufwachen werden und ständig von „WIR“ reden, aber damit fast immer nur „ANDERE“ meinen.

Was heißt das konkret?

Den unweigerlichen Untergang will man nicht sehen und an den vorhandenen Grund-Strukturen kann man eh nichts machen, also sucht man sich ständig noch mehr Futter – um die eigene Ignoranz, die eigene Realitätsverweigerung und die eigenen Träumereien auch weiter bezahlen zu können.
Und woher soll das Geld dafür kommen, wenn nicht von denen, die nicht handeln wollen und die man bei Widerstand ja sofort in die allseits bekannten, unsozialen, populistischen usw. stellen kann?

So wie es aktuell aussieht und wenn man sich anhört, was derzeit in den eben genannten Sendungen inzwischen schon alles ausgesprochen werden darf bzw. ausgesprochen wird – dann kommt man an dem Gefühl nicht vorbei, dass sich da bereits massiv was ändert und sich bald entladen könnte.

Wer nicht schon lange mit dem Aufräumen und sich richtig positionieren angefangen hat, der wird wohl ein echtes Probleme haben hier noch rechtzeitig die Kurve zu bekommen.

Das ständige Hinauszögern existenzieller Entscheidung stellt doch nur eines sicher: Man ist am Tag X dabei, sprich immer noch im falschen Schiff.
Wir haben aus dem Grund auch kein Problem damit uns auslachen zu lassen, dass immer noch nichts „Schlimmeres“ passiert ist,

Wir wissen genau, dass dieser Ausblick vielen nicht gefällt, weil er rein garnicht in die Eigene Planung passt, aber sind wir uns doch mal ehrlich, wen die Planung eines Einzelnen interessiert. Niemanden!

Das ist wie wenn Leute Aktien kaufen und dann den eigenen EK als Maßstab für Erfolg nehmen, also sowas wie eine rote Linie beim Kurs wo alles drunter schlecht und alles drüber gut ist.
Wissen Sie was den Markt der Kaufkurs eines Anlegers juckt? 0,00000000000

Und genau so wird es wohl nun laufen:





Die meisten werden mit dem gesamten Gebilde untergehen und die Tatsache, dass wir trotz der Zustände in vielen Städten von dort noch keine größeren Wegzugsbewegungen haben sagt doch schon viel über die super Flexibilität und angebliche Freiheit der meisten aus.
Da jammert man doch fast überall nur noch rum und faselt was von Freiheit, aber im Grunde ist man so aufgestellt, dass man garnicht weg kann, außer mal ein paar Tage nach A oder B in Urlaub um danach was zu tun?
Bingo: Wieder schön brav am Ort X im Hamsterrad zu laufen!

Der Drops ist gelutscht!“
Für viele, die das nicht einsehen möchten – egal aus Bequemlichkeit oder anderen Gründen heraus, für die bietet das „System“ als Zeitfresser und angeblichen Hoffnungsschimmer noch ein paar alternative Parteien an, um Zeit zu gewinnen. Damit stellt man sicher, dass viel glauben dort noch Hoffnung aus Besserung finden zu können, bis es ganz sicher zu spät ist!!!

Die Wahlen in Bayern werden da auch nichts ändern, denn wie man auch dort für das Einhalten von Regelungen im konkreten Fall einsteht – hat man ja eindrucksvoll im Zuge der Finanzkrise oder auch im Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise 2015/2016 sehen können.
Nur noch Blabla überall!

Dass sich die SPD ständig in Unionsstreitigkeiten einmischt, obwohl man selber ständig schwächer wird und ja fast schon fertig ist zeigt, wie diese Gesellschaft tickt. Selber genug Probleme unmittelbar vor der eigenen Haustüre aber was tut man? Man sucht sich die angeblichen Schwachstellen von anderen heraus ohne erkennen zu wollen, dass man selber die größte Schwachstelle ist!
Es nützt also auch nichts sich jetzt schon über das wohl schwache Abschneiden der einen oder anderen Partei in Bayern zu freuen, wenn man selber noch rein garnichts unternommen hat, dem langfristig unvermeidlichen Wahnsinn zu entkommen!!!

Merken Sie was? Genau das ist der Punkt!

In untergehenden Schauspielergesellschaften sieht man immer gerne auf die Probleme, Schwächen und Peinlichkeiten anderer – ohne sich aber selber mal ehrlich vor den Spiegel zu stellen oder sich zu fragen, was man selber bei sich ganz konkret anders oder besser machen könnte!

Erinnern Sie sich noch an unsere Aufstellung vor einigen Wochen was an manchen Tag die meisten Klicks hatte?
Die Beziehungsprobleme von einem Promi da, die Pleite eines anderen Promis dort usw……
Genau das sind die Zutaten aus denen Untergänge gemacht werden! Genau das sind die Schwerpunkte von Völkern die untergehen!




Was jetzt tun?
Am Besten man bleibt mit im Boot, denn was am Ende ja am meisten und dringendsten gebraucht wird sind ja möglichst viele Leute, die die Suppe auslöffeln dürfen und die Zeche zahlen! 🙂
Was hat man denn zum Beispiel selber davon, wenn Merkel wegen ihrer angeblichen Fehler zurücktreten würde?
Garnichts, denn die ist gut versorgt und auf den ganzen Problemen – die ja os oder so zurückbleiben – sitzt am Ende wieder wer?
BINGO: Alle die da noch im Boot mit drin bleiben und sind!

Darum an der Stelle unser Zuruf:

„IHR schafft das!“

Das ist zwar nicht besonders patriotisch, aber dafür wenigstens ehrlich!

Wenn Sie glauben, dass man sich mit Patriotismus in so einem späten Stadium oder einem derartig fertigen Zustand angekommen noch was kaufen oder damit noch was bewegen kann, dann wünschen wir Ihnen damit viel Glück und noch viel Vergnügen!

Wenn man sich alleine nur mal die Lagebeschreibung aus der Lanz-Sendung ansieht, also dass der Staat mit seinen Organen in vielen Stadtteilen schon seit Längerem völlig die Kontrolle verloren hat, dann kann man doch diejenigen nicht lächerlich machen oder in gewisse Ecken stellen – die fordern, man möchte da wieder Ordnung reinbringen, sprich in deren Sprachgebrauch das Land zurück haben.
Damit ist aus unserer Sicht doch vor allem mal nur gemeint, es müssen überall wieder Zustände hergestellt werden, wo Recht und Ordnung herrschen und wo man sich auch Nachts alleine noch ohne Ängste auf die Straßen trauen kann.

Ist das schon rechtspopulistisch, so wie das oftmals in den Diskussionen sofort gerufen wird?

OK, kein Problem – dann ist das aber nicht mehr mein Land!

Wenn es noch ihr Land ist – auch OK und noch viel Vergnügen!

Deutschand ist auch deswegen komplett am Ende, weil der Umgang mit all jenen, die noch rationale, vernünftige und ganz normale Gedanken oder Ängste in sich tragen inzwischen völlig absurd und fast schon krank geworden ist!
Da ist man mit Patriotismus und was ändern wollen leider ein paar Jahre zu spät dran!

Deutschand steht am Bahnhof und wartet auf ein Schiff!
Viel Vergnügen bei der Hoffnung, dass auf Gleis 4 und 7 bald Schiffe einfahren!!!

Wie weit kommt man übrigens damit – also der Wahrheit und solchen Aussagen – in Deutschland im Jahre „Anno Domini“ 2018?
Auf Platz 218.000 in den weltweiten Page-Rankings, also genau dahin – wo man hingehört – denn die Welt ist im Kern gerechter als man oftmals denkt:

Wir sind genau da – wo wir von der Bedeutung her hingehören: Im lächerlichen Niemandsland der Bedeutungslosigkeit!

Ohne Witz: Ich wäre erschüttert und überrascht, wenn wir mit so einer grotten-schlechten Seite bzw. so einer realitätsfremden und an allen Fakten vorbeigehenden Analyse der Dinge – bei der Masse besser abschneiden würden!

Wir werden Ihnen in den kommenden Tagen unseren „Reisebericht Budapest/Ungarn“ präsentieren. Auf einige Dinge sind wir ja gestern schon eingegangen. Was man überall beobachten kann ist, dass fast überall in der Öffentlichkeit, egal wohin man kommt und egal wieviele Minuten oder Sekunden man auch nur Zeit hat, sofort am Smartphone bzw. Handy herumgespielt wird, anstatt sich doch mal mit den Leuten oder Dingen zu beschäftigen, die unmittelbar um einen herum passieren!
Von daher ist das Finale vorgezeichnet, denn wenn man nicht einmal mehr in der Lage oder Willens ist – sich mit der eigenen unmittelbaren Umgebung oder Realität zu beschäftigen, dann ist man am Ende und die letzten guten Tage sind schon in Sichtweite! )

FAANG-Aktien: Was tun hier die Insider?

Neue Finanzkrise – Vor dem großen Knall




Eine neue Gefahr: „German Angst“ lieferte die Deutschen an die Eliten aus – doch nun wachen die Menschen auf

Aktivisten rufen im Hambacher Forst Tag X aus

Sachsens CDU fordert Messer-Verbot in deutschen Innenstädten

Keine „Hetzjagd“: Verfassungsschutz vermutet „gezielte Falschinformation“, wohl um Öffentlichkeit von Mord in Chemnitz abzulenken

OGH-Urteil: Wer seinen TAC-Code weitergibt, ist selbst schuld

USA: Handelsdefizit steigt um 9,50%

Politik winkt Fahrverbote durch: Diesel-Verbote kommen bundesweit: Enteignung der Autofahrer beginnt erst

Markteinschätzung Metalle
( Längerer Text – aber mit extrem vielen Zahlen und Grafiken! )





Kommentare sind abgeschaltet.