*** Blick in die Zukunft: Hyperdimensional überragend oder alles im Eimer? ***





Bevor wir zu einer aktuellen Lageeinschätzung und zu unserem Ausblick kommen, zunächst ein paar Meldungen und Nachrichten von heute:

AfD muss Demo beenden – wütende Demonstranten ziehen jedoch nicht ab

Chemnitz: Tausende Menschen bei Protesten – Mindestens neun Verletzte

„Demokratieabbau längst im Gang“: Sächsische CDU-Stadträtin erwägt enttäuscht Rückzug

Justizministerin Barley im ZDF: „Ereignisse von Chemnitz können nicht der Anlass sein, nach Sorgen und Nöten der Menschen zu fragen“

Sachsen: Kiosk-Besitzer stoppen SPIEGEL-Verkauf

Afghane stach zuErmittler sehen „terroristisches Motiv“ hinter Messerattacke in Amsterdam

Wird der Diesel-Skandal zum Benziner-Skandal?VW-Konzern soll auch bei Benzin-Autos Abgastests manipuliert haben

Wegen rapide alternder Gesellschaft China bereitet Ende von Zwei-Kind-Politik vor

Antibiotika-Resistenz: Weltweit 700.000 Tote im Jahr

Absturzrisiko macht Bürger wütend

Dirk Müller – Wir müssen die Menschen wieder zusammenführen

CSU-Chef Seehofer zu drei Jahren Flüchtlingskrise „Das Land hat sich ein Stück weit verändert“

Fazit: Aus unserer Sicht ist Deutschland gespalten wie nie und das nicht nur auf vielen Baustellen:
Auch die Tiefe der Gräben bei den einzelnen Themen sollte einem mehr als nur Grund zur Sorge geben.

Macht man mal einen groben Überblick sieht es doch so aus:

Viele derer – die die Zuwanderungspolitik der letzten Jahre und auch das was 2015 passiert ist, gut finden – machen sich doch ebenfalls für weitere, scheinbar grenzenlose Rettungsmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Euro stark – oder etwa nicht?
Egal ob es da um Griechenland, Italien oder andere Krisenländer geht: Man möchte um schier jeden Preis den Euro und die Gemeinschaft des Euro zusammen halten. Andere dagegen wollen das nicht und bringen stattdessen immer öfter das Ausscheiden des einen oder anderen Landes aus dem Euro ins Spiel.

Kurzum: Die einen wollen mehr oder weniger ALLE bis zum Tag Sankt Nimmerlein retten, die anderen eher auswählen, genauer differenzieren und sich auch mal von was trennen.
Das ist zwar eine extrem grobe Vereinfachung, die aber schon den Nerv irgendwie treffen dürfte!

Das Problem an der Sache sind nicht nur die Unterschiede der Lager an sich.
Was ebenfalls auffällt ist die Reaktion vieler – nennen wir sie an der Stelle einfach mal „Alles-Retter“, wenn man ihnen vorschlägt, dass sie beispielsweise Flüchtlinge doch auch mal auf eigene Kosten, eventuell sogar bei sich zu Hause aufnehmen könnten oder die oben angesprochenen Hilfen an kriselnde Eurostaaten aus der eigenen Tasche leisten sollen.

An dem Punkt merkt man sehr schnell, dass wie so oft – Geld angeblich zwar keine Rolle spielen würde, weil es ja angeblich um höhere, größere Ziele ginge, aber:

Ganz konkret das ALLES selber auch zu bezahlen – was man ständig fordert – geht einem dann doch zu weit!
Da braucht man dann plötzlich doch wieder diejenigen kräftig mit im Boot, die ja angeblich keine Ahnung hätten, soooo unsozial und unendlich egoistisch wären.

Das ist sowieso das größte Problem von Schauspielergesellschaften:

Selber immer schön reden, sich sozial darstellen, sich unglaublich tolerant geben, anderen angeblich alles gute wünschen usw…., aber selbst nicht im selben Umfang auch ebenso viel beitragen wollen.

Und mit dem Neid auf diejenigen, denen es um einen herum – den vorherigen Wünschen folgend – plötzlich besser geht als einem selber, ist man auch gleich bei der Hand.

Wie lange soll das soooooooooo noch laufen, vor allem dann, wenn sich die Wirtschaft mal massiv abkühlt, die Zinsen steigen und der Staat sich 1. nicht mehr so günstig finanzieren kann und es 2. auch die Steuermilliarden nicht mehr schier grenzenlos in die Kassen spült?

Die beiden soeben grob beschriebenen Gruppen können ja schon jetzt so gut wie nichts mehr miteinander anfangen und es gehen/gingen deswegen sicher auch bereits Beziehungen oder gar langjährige Freundschaften auseinander.
Wer möchte sich schon ständig das völlig daneben liegende Gelabere und Weltbild des anderen anhören?

Das Erstarken der Ränder bei AfD und Grünen, während sich Union und SPD im ganzen Wischi-Waschi mehr oder weniger aufreiben bis auflösen – ist die fast schon logische, das alles begleitende Nebenerscheinung.
Wenn den großen Volkparteien CDU, CSU und SPD in den kommenden Jahren nun auch noch viele weitere Stammwähler abhanden kommen, weil Tradition allein, bekannte Gesichter oder „alte Zugpferde“ wie Helmut Kohl, Franz-Josef Strauß, Edmund Stoiber, Willy Brandt, Konrad Adenauer, Gerhard Schröder oder Helmut Schmidt auch nicht bis in alle Ewigkeiten ziehen, dann wird es ja noch krasser!

Fakt ist aber auch, dass dieses Erstarken der Ränder keine Lösungen auch nur irgendeines einzigen Problems mit sich bringt, weil schon allein die ganze Rahmenlage bzw. auch diverse Verstrickungen innerhalb EU bei vielen Dingen – gar keinen echten, Richtungswechsel – so wie von vielen gefordert – überhaupt (noch) zulassen.

Die Gesamtlage und langfristige Perspektive erscheint daher nicht nur fast aussichtslos – sie ist auch aussichtslos, wenn man sich mal ganz ehrlich ist!

Bislang ist ja nur ein winziger Bruchteil der Auswirkungen dieser Flüchtlingspolitik zum Vorschein gekommen.
Es geht ja noch weiter!

Unfassbar wird es bei dem Thema vor allem dann, wenn man sieht, dass Deutschland es bis heute nicht einmal ansatzweise fertig gebracht hätte – die Grenzen aus eigener Kraft besser zu sichern bzw. die Flüchtlingszahlen nach unten zu bringen.
Da streicht man zwar ständig ein deutlichen Absinken der Flüchtlingszahlen in den letzten Jahren als angeblichen eigenen Erfolg heraus, ohne aber zuzugeben, dass die eigentliche Leistung da andere erbracht haben:
Entweder freiwillig, auf den Druck der eigenen Bevölkerung hin oder auch durch diverse Zahlungen „unterstützt“!

Ohne die Hilfe der angeblichen Bösewichte Orban, Erdogan ( Stichwort Türkei-Deal) und Co. wäre die Sache in Deutschland oder auch Österreich schon lange komplett aus dem Ufer gelaufen.

Wieder eine Seite Stück aus dem Buch „Typisch fertige Schauspielergesellschaft“, denn man greift ja auch hier ausgerechnet diejenigen ständig medienwirksam aufs Neue an, die die Dinge lösen oder im eigenen Sinne durchsetzen, welche man selber nicht mehr auf die Reihe bekommt.

Die Eurorettung wird ja auch immer



teurer und auf der Baustelle wird es ebenfalls irgendwan mal zur finalen Abrechnung kommen. Die Schuldner – allen voran aktuell Italien – haben ihre Macht erkannt.
Die wissen genau, dass es vor allem in Deutschland eben genau diese große Gruppe gibt, die überall endlos helfen möchte, immer nur an ein angeblich gutes Ende überall glaubt und auch den Euro – so wie er ist – um jeden Preis weiter zusammenhalten will.
Eitelkeit und Sturheit um jeden Preis waren schon immer teuer!

Diese Erpressbarkeit wird Deutschland am Ende Billionen kosten – Sie haben richtig gehört: Keine Milliarden – nein Billionen, denn es wird sich in den kommenden Jahren weiter unter den Krisenländern herumsprechen, dass man entweder selber was unternehmen und sparen kann, oder einfach nur andere „anzapfen“.
Als das bereitwilligste Opfer hat man hier schon lange Deutschland ausgemacht, denn die wollen zahlen und können es auch noch!

Was ist da denn der einfachere und vor allem im eigenen Land politisch besser zu verkaufende Weg?

Alleine diese beiden Themen werden im Laufe der Jahre Konflikte herauf-beschwören, deren Folgen bislang noch garnicht abschätzbar sind.
Bislang läuft es ja wenigstens wirtschaftlich rund und die ganzen Gelder – die am Ende ja doch niemals zurückbezahlt werden, stehen immer noch als angeblich werthaltige Forderungen in den Büchern.
Aber: Nur mit dem ständigen Rollen der Schulden oder mit Hilfe der EZB erhält man da ja noch den Anschein von Zahlungsfähigkeit aufrecht, aber die Tage wo es zum Schwur kommt rücken näher!

Von der ganzen begleitenden Berichterstattung erst garnicht zu reden, denn da laufen scheinbar schon wieder ähnliche Dinge ab, wie man sie schon zum Beginn oder kurz nach Flüchtlingswelle 2015 beobachten konnte:

Völlige Verzerrung einiger Fakten und teilweise schon fahrlässige bis absichtlich einseitige Darstellung der Dinge.

Hat man der Masse 2015 beim Machen von Bildern noch aus Tausenden von Flüchtlingen ein paar Frauen mit Kindern auf dem Arm präsentiert, um den Eindruck zu erwecken, da würden angeblich fast nur Familien kommen, so bringt man heute – von Demonstrationen mit Tausenden friedlichen Teilnehmern – genau die Bilder von den wenigen Spinnern, die da irgendwo am Rande des Zuges „einem in den Kram passend“ eben negativ auffallen!
Sofort sind dann alle in einer Ecke und die, die friedlich ihre Meinung ausdrücken wollten – müssen sich sofort als angebliche Unterstützer von Krawallmachern, Spinnern oder gar Straftätern bezeichnen lassen!
Fertige Medienwelt!

Sicher ist es so, dass die Bilder irgendwie entstanden sind und so sind, wie sie eben sind. Man kann aber durch geschickte Wahl der Perspektive oder das Herauspicken Einzelner Weniger, den Gesamteindruck einer Sache komplett verfälschen.
Wie weit man mit Ehrlichkeit und dem Herausstellen von offensichtlichen Problemen kommt – kann man ja an uns sehen:
Da ist irgendwo auf Platz 200.000 + X, also im Nirgendwo der Bedeutungslosigkeit Schluss und Ende der Fahnenstange!

Wir wollen übrigens auch garnicht weiter nach oben, denn es gibt mit einer solchen ehrlichen und schonungslos offenen Betrachtung der Probleme und einer Gesellschaft am Ende nichst zu gewinnen! Rein garnichts!

Also wegducken und fertig!

So einen abgewirtschaftete Laden wie eben beschrieben weckt man nicht mehr auf und da ändert man nichts mehr.
Das werden auch alle Wählerinnen und Wähler angeblich alternativer Parteien noch schmerzlichst erfahren, denn egal wieviele Stimmen die mal irgendwann irgendwo bekommen:

Deutschland ist nicht mehr zu retten und geht unter!

Fazit: Medien in weiten Teilen fertig und nicht mehr objektiv ehrlich, Gesellschaft fertig, Politik fertig, Moral fertig, Schauspielerei auf dem Höhepunkt aber dafür im Gegenzug Geburtenraten im Keller…………..!

Das ist der aktuelle Zustand Deutschlands aus unserer Sicht:
Ausweg nicht erkennbar!
Trendwechsel nicht erkennbar und auch nicht möglich!

Was soll da am Ende anderes raus kommen – außer ein von völligem Chaos und der Verarmung der Masse begleiteter ………….. Untergang??

Wenn eine Gesellschaft selbst den größten und gefährlichsten Mehrfach-Straftätern hinterherläuft und denen um jeden Preis sogar noch Schutz bieten will, aber auf der anderen Seite nicht mehr Geld für die eigenen Leistungsträger aufbringen möchte, sodass die später als Pflegefall mal Tag für Tag über Monate hinweg stundenlang im Rollstuhl bzw. Bett im eigenen Urin und Stuhl liegen müssen – dann ist das Land fertig, dann ist die Gesellschaft dahinter fertig und dann hat man mal einen Eindruck – nicht nur wo da die scheinbaren Schwerpunkte liegen sondern auch, was einen mal selber so erwartet???

Wer 45 Jahre oder noch mehr gearbeitet hat, ein Leben lang Steuer- und Sozialversicherung gezahlt hat und im Alter auch mal so enden möchte, während man ihm gleichzeitig in der Zeitung oder im TV ständig erklärt – für was anderes alles Geld da ist, wie sozial man sei, wie gerecht man wäre usw…..

……….. dem wünschen wir viel Vergnügen!!!!

Es geht dabei garnicht darum – jemanden anzugreifen oder irgendwelche Fehler zu unterstellen, denn die meisten Fehler haben den Ursprung im jeweiligen System, sodass viele an den verschiedenen Ecken nur versuchen können eben diese Vorgaben entsprechend umzusezen oder eben mit dem Persoanl – das da ist – das Beste zu machen!

Ein Land – nicht nur mit derartigen Geburtenraten, sondern in weiten Teilen auch derartigen Einstellungen und Schwerpunkten – hat aus unserer Sicht keine Zukunft, also kann man den später irgendwann so oder so unweigerlichen Konflikt suchen und mit bestreiten oder eben …………… gehen!

In diesem Sinne ist an der Stelle wohl alles gesagt.

Von selber, also ganz alleine irgendwie, so wie sich das viele aus reiner Bequenlichkeit immer noch gerne einreden, wird sich an DEN Zuständen nichts (mehr) ändern!

Und wissen Sie was auch ein Hammer ist?

Die massivste Reaktion vieler auf diese Zeilen wird nicht sein, dass davon angeblich nichts stimmen würde, nein:
Der größte Vorwurf wird wohl in die Richtung gehen, dass man mit solchen Artikeln und Ansichten angeblich nur bestimmten Gruppen in die Hände spielen würde. Völliger Unfug, der nichts anderes zeigt und aussagt, als dass man an einer ehrlichen, offenen Aufarbeitung der wahren Probleme wohl nur wenig Interesse hat und es stattdessen vielmehr darum geht – sich sein Weltbild an allen Fakten vorbei, seine Träume und seine angeblichen Feindbilder zu erhalten!

Wie schon gesagt: Fertiger Laden, nichts mehr zu retten!


Kommentare sind abgeschaltet.