*** Eilmeldung: Sensationelle CoT-Daten *** Markteinschätzung + Ausblick!! *** Die Wahrheit tut weh! – Teil 3 ***

muenzenfrank500x120




Vor wenigen Minuten wurden in den USA die aktuellen CoT-Daten zum Stichtag Dienstag 17.07.2018 bekannt gegeben.

Hier der Original-Link: https://www.cftc.gov/dea/futures/deacmxsf.htm

Sie sind wirklich sensationell – was einen aber nach der extrem schwachen Performance der letzten Wochen nicht wirklich verwundern muss.

Im Silber hat sich die Netto-Short-Position der Commercials nochmals massiv verringert und zwar um 13.500 Kontrakte – neuer Stand: 25.000!
Bei Silber entspricht 1 Kontrakt ja 5.000 Unzen – für Gold sind es 100 Unzen je Kontrakt.
Was Gold angeht ging die Netto-Short-Position der Commercials ebenfalls deutlich weiter nach unten.
Der Abbau von 26.750 Kontrakten lässt nur noch eine fast schon rekorverdächtig niedrige Position von 73.600 offen.

Wie man den beiden Grafiken entnehmen kann
CoT – Daten für Gold
CoT – Daten für Silber
kommt es nur extrem selten vor, dass die blaue Commercials-Kurve oberhalb des grauen Preischarts liegt.
In der Folge kam es so gut wie immer zu massiven Preiserholungen in den Wochen bzw. Monaten darauf.
Außerdem sind die relativen Werte mit 73,600 im Gold und 25.000 im Silber als extrem niedrig einzuschätzen.
Auch von derartigen Werten aus ging es in der Folge meistens spürbar nach oben – wie man es bereits im Juli und Dezember 2017 beobachten konnte.

Was noch auffällt ist, dass sich die Minen seit Wochen relativ gut halten in einem Umfeld doch eher schwacher Edelmetallnotierungen. Goldpreis Chart in Dollar – 1 Jahr

Auch das ist ein extrem gutes Zeichen.
Ein Blick auf den Verlauf des XAU-Mineneindex in den letzten 3 Jahren zeigt, was sich hier an Explosions-Potenzial binnen weniger Monate entfalten kann, wenn die Preise auch nur geringfügig anziehen.
Wie man dem eben verlinkten Chart in blau entnehmen kann zündete der XAU von Januar 2017 bis August 2017 ein Feuerwerk von unter 40 Punkten bis auf knapp 120 Zähler ab – was fast eine Ver-3-Fachung des INDEX bedeutet.

Völlig logisch, dass einige Einzelwerte das nochmals in einigen Fällen deutlich in den Schatten gestellt haben.
In so einem Umfeld bricht dann automatisch auch das Gold-XAU-Ratio massiv ein, weil in dem Fall ja der Hebel der Minen voll zum Tragen kommt.
Dieser Einbruch zeigt sich im Chart – zugegeben etwas verwirrend – als Crash nach oben!

Betrachten wir also an der Stelle das Gold-XAU-Ratio auf Sicht von 3 Jahren nochmal etwas ausführlicher.

Die extrem langweilige Seitwärts-Bewegung des XAU seit nun fast schon 2 Jahren – bei Werten um die 80 Zählern – ist ebenfalls sehr untypisch für einen Sektor, der ansonsten für seine Kurskapriolen in alle Richtungen bekannt ist.

Die Bewegung der Minen erinnert einen damit sofort an den Bewegungsradius einer ganzen Reihe von Nationalspielern bei der Fußball-WM oder?

Was derzeit noch nach nicht beachteter Dauer-Langweile aussieht könnte sich sehr bald als perfekte und letzte extrem günstige Einstiegsgelegenheit herausstellen, denn so wie es jetzt läuft wird es nicht mehr lange laufen. Es ziehen immer mehr dunkle Wolken am Horizont herauf, die auch jeder- sehen könnte, wenn man denn nur wollte.

Das System ist fertig, weite Teile der Gesellschaft sind fertig und man müsste das doch spätestens jetzt so erkennen, wenn man beispielsweise endlich mal einen Blick auf die derzeitige Politik als Spiegelbild des Ganzen werfen würde!

In diesem Sinne: Wachen Sie auf, falls noch geschlafen wird und wecken sie vielleicht noch einige um sie herum auf, die Ihnen wichtig sind und am Herzen liegen.

Wichtig! EINIGE aufwecken, die Ihnen WICHTIG sind bzw. am Herzen liegen, ja NICHT ALLE!!

Die Masse kann man eh nicht aufwecken, die wird man auch nicht aufwecken und die will auch nicht aufwachen aus der ganzen Schauspielerei bzw. den Träumen.
Und das ist gut so, das ist richtig so und auch wichtig, denn:

Es muss ja jemanden geben, der am Ende die ganze Zeche zahlt!!
Und je mehr das sind umso leichter ist das für den Einzelnen und umso mehr Schultern tragen ja dann die ganze Last!
Die Freude über alle – die einen NICHT lesen oder noch besser VÖLLIG IGNORIEREN – dürfte wohl auf keiner Webseite der Welt so groß sein wie bei uns, denn…….

Denen möchten wir an der Stelle aufmunternd 2 Dinge zurufen:
1. Ihr schafft das!!!!!!
2. Keine Obergrenze!!!!!!

Lauft Hamster, lauft und glaubt weiter daran, dass die Notenbanken oder die Politik schon alles im Griff haben bzw. wieder in den selbigen bekommen!

Können Sie sich noch an die ganzen Sprüche und Ankündigungen nach der Finanzkrise 2008 erinnern, man wolle und müsse das Finanzcasino nun endgültig schließen! Davon was umgesetzt? Ich lach mich tot!

Oder nehmen wir die seit Jahrzehnten laufenden Bemühungen die Schere arm-reich zu schließen – ich lach mich das zweite mal in einer Minute tot. Noch nie gab es soviele Milliardäre.
Anzahl der US-Dollar-Milliardäre weltweit von 1991 bis 2018
Knapp 1.000% Anstieg allein in den letzten 30 Jahren!

Können Sie sich erklären, warum es so viele Kriege und Flüchtlinge auf der Welt gibt, wo doch fast alle nur in angeblichen „Friedensmissionen“ unterwegs sind?

Große Teile der Masse, die zwar jetzt noch was haben und obendrein die ganzen Billionen aus dem Nichts der Notenbank-Druckerpressen feiern ….. müssen also wohl irgendwann und irgendwie massiv verlieren, damit die Schere arm-reich neues Futter bekommt.

Wo soll das sonst herkommen?

Diese ständigen, angeblichen WIN-WIN-WIN-Situationen – von denen man überall und andauernd spricht – gibt es doch in Wahrheit nur in ganz wenigen Fällen.

In der Regel braucht es da – wo es Gewinner gibt – auch Verlierer.

Dieses Win-Win-Win-Win-Win-Gelabere passt genau in und zu Schauspielergesellschaften – die sich alles schön reden oder rechnen.

Das ist wie bei einem Preisschafkopf-Turnier, wo man ständig hört, dass all den anderen angeblich Glück und ein gutes Blatt gewünscht wird, aber im Grunde ist man dort und spielt mit – um am Besten doch selber zu gewinnen.

Oder auch bei anderen Turnieren bzw. Wettkämpfen: Alle wünschen allen anderen alles Gute und viel Erfolg!!!??

Kein Problem – nur wie nachhaltig und ehrlich ist das??

Wie beim Lotto: Da kann jede-r Millionär werden, aber eben nicht alle!

Oder was ist mit einem, der seine Aktien verkauft? Wünscht der dem Käufer – denn irgendwer muss die ja kaufen – auch alles Gute und möglichst große Wertsteigerungen?

Im Gegenteil: In der Regel verkauft man ja nur aus dem Grund, weil man entweder selber was Besseres gefunden hat oder einen Kursverlust befürchtet.

Man möchte also mit dem Verkauf in der Regel doch jemand anders auf das müde Pferd mit voraussichtlich schlechter Wertentwicklung setzen oder nicht?

Und jetzt erahnt man vielleicht schon einen Mit-Grund, warum gerade in Deutschland so wenige Aktien haben:
Da geht es so betrachtet ehrlich und knallhart zu, denn für jeden Käufer – der glaubt das Richtige zu tun, braucht es auch einen Verkäufer, der ebenfalls denkt das Richtige zu tun – mit dem Verkauf!

Am Ende steht ein Verlierer also einem Gewinner gegenüber!
Und auch mit eben solchen Wahrheiten können Schauspielergesellschaften kaum etwas anfangen!

Oder nehmen wir mal die nachfolgende Meldung und was dahintersteckt:
Deutschland exportiert sein Dieselproblem ins Ausland
Selber will man die Dinger zwar nicht mehr haben, aber im Gegenzug „anderen mit dem Verkauf eben dorthin“ etwas Gutes tun?

………….ja die Wahrheit tut weh!!!

Die oftmals bei Crashs zu beobachtende Schadenfreude der Masse, „dass es jetzt endlich die ganz Reichen auch mal trifft über einen Einbruch der Immobilienpreise oder Aktien“ passt genau zum Gesamtmosaik aus Ignoranz, Neid, Schauspielergesellschaft und Schönrednertum.
Wer in Crash-Zeiten von 100 Millionen 90% verliert hat immer noch ein Vielfaches dessen, was 99,99…% der anderen besitzen.
Und noch was darf man nicht unterschätzen: Der Wert bzw. die Macht – die von diesen restlichen 10% ausgehen – in einem Umfeld wo die meisten ja alles verlieren – explodiert!
Anders formuliert: 10 Euro sind in einem Umfeld wo kaum noch jemand Geld hat mehr wert als 10 Euro in einer Welt wo es allen gut geht!
Werfen wir dazu mal einen Blick nach Venezuela: Für eine Unze Silber gibt es sechs Monate Nahrung
Silberpreis in Venezuelanischer Bolivar Fuerte/oz

Überlegen Sie daher genau, wem sie was sagen, wem sie welche Artikel bzw. Infos weitergeben und wen sie weiter schlafen oder träumen lassen.

Dank gibt es am Ende so oder so nicht zu ernten, denn selbst wenn man alles richtig macht wird die Hetze gegenüber den Warnern bzw. Wissenden und die Jagd auf die angeblichen Krisengewinnler extrem sein und eine sehr bittere Erfahrung werden.
Da werden sich viele noch wundern, was man für schöne Freunde hat und vor allem wie viele….. echte!!!

Der stetige Anstieg unserer Zugriffszahlen macht uns aus dem Grund fast schon etwas Sorge, denn um so einen gleitenden 3-Monats-Durchschnitt nun bereits seit Wochen von Tag zu Tag um mehrere tausend Plätze nach oben zu schieben braucht es ganz schön Saft!

Es braut sich langsam was zusammen im Hintergrund – keine Sorge!
Die Stimmung im Land hat längst gedreht – nur die meisten reden sich alles noch künstlich schön, weil man sich so aufgestellt hat, dass einem im Kern ja garnichts anderes übrig bleibt.

An der Stelle noch ein Wort zu einigen Zuschriften – mit der Frage, warum wir denn kaum etwas bis nichts über Trump oder auch Nordkorea usw….. bringen würden?

Unsere Antwort darauf:


1. Viel zu weit weg,
2. keiner weiß was da wirklich läuft
3. viel zu unbedeutend für einen selber konkret und
4. kann man da eh nichts ändern bzw. beeinflussen.

Was man braucht sind daher 3 Sachen:
A) Die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die man nicht ändern kann
B) den Mut, diejenigen Dinge zu ändern, die man ändern kann und
C) die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Aber auch das passt genau in ein Untergangsumfeld: Anstatt sich zuerst mal ausführlichst um alle Dinge zu kümmern, die man 1. selber in der Hand hat und die einnen 2. selber konkret + unmittelbar betreffen, macht man sich Sorgen um Sachen – die weit weg sind, einen im Grunde egal sein können und wo man eh nichts ändern wird!!!

Um so was sollte man sich erst kümmern, wenn in eigenen Umfeld alles bestens, top und wirklich perfekt ist!!!
Und das wird wohl nie der Fall sein, also lassen wir auch weiterhin sehr gerne andere ausfürlichst und ständig aufs Neue über die aus unserer Sicht – nicht zu verändernden Unwichtigkeiten am anderen Ende der Welt reden und schreiben.

Und wie weit kommt man mit einer derartigen Herangehensweise, die doch im Kern wohl genau den Nerv trifft?

Bingo! Damit landet man aktuell immer noch auf Rang 265.000……. – also Irgendwo im Nirgendwo der Bedeutungslosigkeit!

Sehr gut so, denn es braucht am Ende des Tages ja vor allem eines:

Viele, extrem viele – die die Zeche zahlen sollen und werden!

Kennen Sie übrigens unsere Reisebereichte Venedig und Malta schon?

Reisebericht Venedig: Für weniger als 100.- Euro die Stadt der Träume erleben!

Reisebericht Malta! Für 200,- Euro pro Person ein langes Wochenende ( Fr. bis Di. ) weg von Regen und Kälte!

rme-banner-500x120px


Kommentare sind abgeschaltet.