*** Umgang mit Leistungsträgern offenbart dramatisches! *** Ausschreitungen in Nantes und weitere aktuelle Meldungen! ***



1. DRK hilft an A2 – und bleibt auf Kosten sitzen
2. Aufnahmekosten 50.000 Euro pro unbegleitetem jungen Flüchtling
3. Flüchtlinge erweisen sich als Segen für die Konjunktur

( Kurz ein paar Worte zu den letzten 3 Links: Kommen Sie da noch mit?
Auf der einen Seite heisst es immer, dass der Staat sparen müsse, aber auf der anderen Seite würden Ausgaben für dies, das oder jenes doch die Konjunktur anschieben?
Alles – was man hier bei genauerer Betrachtung herauslesen kann – unterstreicht eindrucksvoll unsere Einschätzung, dass der Laden im Grunde komplett fertig ist.

Warum?

Zunächst einmal stellt sich doch die Frage wo man spart und wo man mit Ausgaben „anzuschieben“ versucht.
Wo hier inzwischen die Prioritäten liegen kann Ihnen das nachfolgende Video nochmals erläutern:





Boris Palmer: Ich muss für Flüchtlinge Wohnungen bauen, nicht für Deutsche

Oder schauen wir uns doch mal die Lage in vielen Pflegeheimen an! Warum heisst es da so oft, dass kein Geld für mehr Personal da wäre, obwohl es an der Stelle um die Betreuung und Pflege derer geht, die Jahrzehntelang in die Steuertöpfe und Sozialkassen eingezahlt haben?

Und solche Zustände erlebt man obendrein noch in einer Phase, wo die Wirtschaft brummt wie nie, wo die Zinsen so niedrige sind wie nie und wo die Kassen fast überall prall gefüllt sind?

Wie soll das alles mal in schlechteren Zeiten werden???
Da könnte man doch mal mit einer massiven Aufstockung an Personal und Ausrüstung die Konjunktur richtig anschieben.
Passiert aber nicht und zwar seit vielen, vielen Jahren nicht.

Allein die Tatsache, dass das Ansprechen solcher Dinge bereits wieder bei vielen zu einem Aufschrei führt, weil man die Probleme nicht vermischen oder gegeneinander ausspielen dürfe, zeigt uns, dass der Laden komplett fertig ist und ein realistisches Herangehen an den konkreten Kern kaum noch möglich.

Bei Thema Pflege kann ich zufälligerweise etwas mitreden, denn mein Vater war vor seinem Tod im März 2017 über Jahre hinweg Pflegefall. In den letzten Jahren sogar Höchstsstufe 3 und nach der Umstellung in Pflegegrade in 5.

Die Zustände in den Pflegeheimen sind teilweise schier unfassbar, denn da liegen Leute über viele Stunden hinweg im eigenen Urin und Stuhl, weil es an Pflegekräften fehlt, während auf der anderen Seite Geld scheinbar keine Rolle zu spielen scheint.
Damit keine Missverständnisse aufkommen:
Die Leute vor Ort bemühen sich nach besten Kräften, aber irgendwan ist eben die maximale Leistungsgrenze erreicht.

Inwieweit mein Vater durch seine schwere Demenz, sowie Parkinson- und Alzheimer-Erkrankung das alles noch so mitbekommen hat ist schwer zu sagen, aber eines ist klar:
Der wäre komplett ausgeflippt, wenn er es vorher gewusst hätte oder später noch hätte artikulieren können, wie der Staat in den letzten Lebensjahren mit seinen Leistungsträgern – in dem Falle eben ihm selber – umgeht.




Der Hammer ist ja, dass man in Deutschland leider immer davon träumt die ganzen Missstände wären nur irgendwie so da im Nirgendwo und würden einen ganz sicher SELBER nicht treffen. Bei meinem Vater haben die Missstände aber leider irgendwann doch konkret zugeschlagen, genauso wie es den ganzen Opfern der Einzelfälle, die ja auch mit nix zu tun haben, ergangen ist!

Und das alles hat mit Populismus rein garnichts zu tun, denn an der Stelle muss doch mal die Frage erlaubt sein, was da seit einigen Jahren komplett schief läuft?
Auf diverse Zustände angesprochen bekam man fast immer dieselbe Antwort:
Es fehlt an Personal, Geld und Platz!

Komischerweise war aber dann für andere Dinge 2015 und 2016 plötzlich Geld und Platz und auch Personal da!

Das Fatalste daran ist aber, dass man sowas kaum jemandem noch erklären kann, weil sofort der Einwand kommt, dass die Flüchtlingskrise mit den Pflegezuständen nichts zu tun hätte.
Man würde da populistisch absichtlich alles durcheinanderbringen.

Wenn ich so ein Gelabere höre, weiss ich schon dass es höchste Zeit ist die Koffer zu packen!

Nein – wir bringen da nichts durcheinander. Es liegt wohl eher an der mangelden Intelligenz derer – mit denen man redet, dass die scheinbar nicht kapieren wollen was gemeint ist.

Die Zustände in der Pflege wurden durch die Flüchtlingskrise nicht schlechter und waren auch davor schon so wie sie eben waren. Entscheidend sind die angeblichen Ausreden – warum es im Pflegebereich nichts mit mehr Personal, Geld oder Platz wird, wenn im Gegenzug plötzlich doch Milliarden da sind, Personal eingestellt wird zur Bewältigung der Flüchtlingskrise und auch das Platzproblem nach und nach gelöst wird!!!

Es geht hier garnicht darum einen Missstand gegen einen anderen auszuspielen, aber derartige Fragen werden doch wohl noch erlaubt sein – noch dazu in einem Land, das ja angeblich so tolerant ist und gerne die Wahrheit hören möchte – so gaukelt man es zumindest nach außen vor:
In Wirklichkeit hat wahrscheinlich noch nie in der Geschichte eine Gesellschaft derart wenig mit der echten Wahrheit anfangen können wie Deutschland 2018!

Aber zurück zum Umgang mit den Leistungsträgern:
Wenn man völlig überrascht darauf angesprochen wird, warum man denn die Zelte in Deutschland abbrechen würde muss einem doch zwangsläufig der Lebenslauf des eigene Vaters einfallen.

Ein Leben lang gearbeitet, 4 Kinder groß gezogen, in vielen Vereinen sozial aktiv gewesen wie Feuerwehr, Sportverein usw.., auch kirchlich über Jahrzehnte hinweg und die Belohnung dafür ist es am Ende stundenlang im eigenen Urin und Stuhl im Rollstuhl sitzen zu dürfen mit dem Hinweis, dass man für ihn leider keine Zeit, kein Geld und Personal hätte?
Das ist bzw. war in dem Fall das Dankeschön Deutschlands an einen seiner Leistungsträger und jemanden, der sich über Jahrzehnte hinweg an vielen Stellen sozial engagiert hat?
Was erwarten Sie denn, was den Umgang später mal mit Ihnen betrifft und das noch dazu vielleicht mal in Zeiten – wo die Kassen nicht derart überquillen oder wo die Wirtschaft wesentlich schlechter läuft als aktuell?

Mein Vater sprach immer davon, „dass man der Gesellschaft etwas geben muss, wenn man dazu körperlich, geistig, gesundheitlich und finanziell in der Lage ist – denn es gibt 1. Leute die das nicht können und Hilfe brauchen und andererseits ist man ja im Alter auf Hilfe der Familie oder ja auch der Gesellschaft angewiesen!“

Hört, hört!!! Weise Worte könnte man denken, die sich auch noch wunderbar sozial, vorausschauend und tolerant geben!
Würde der das heute nach den eigenen Erfahrungen der letzten Jahre auch noch so sehen?

Ich denke nicht!

Der würde sich wohl eher 1. sobald als möglich und 2. soweit wie nur denkbar räumlich abwenden, denn ein ganzes Leben lang im Hamsterrad laufen und am Ende derart mies behandeln lassen kann man sich anderswo auch!

Daraus zumindest ein bisschen was zulernen ist nun wohl die Aufgabe von anderen!!!




Muslimische Pflegehelferin: Frau wäscht keine Männer

Am Umgang mit den Leistungsträgern kann man viel über den wahren Zustand eines Landes lernen – könnte man zumindest!
Aber weil man im Hamsterrad gefangen ist und es oftmals ja leider auch noch am notwenigen IQ fehlt geschieht da in den meisten Fällen nur sehr wenig bis garnichts!
Man wird häufig darauf angesprochen, dass es in Deutschland doch prima laufen würde: Naja schon, so lange man immer schön brav im Hamsterrad läuft, seine Sachen zahlt und sich überwachen und ausnutzen lässt.
Das ist fast wie bei vielen Versicherungen. Da läuft es auch wunderbar – solange man nur immer schön brav zahlt und keinen Schaden meldet!
Ein Blick auf die demographische Entwicklung aber auch die Explosion der Verschuldung zeigt, dass sich bereits in den kommenden Jahren beginnend derart massive Verschiebungen ergeben, dass es wirklich extrem werde dürfte!
Schulden bedeuten ja nichts anderes, als Konsum aus der Zukunft in die Gegenwart vorzuziehen.
Man muss also irgendwann das, was man vor-gegesen hat irgendwann später nach-hungern!
Wie soll man mit so einer Gesellschaft nach-hungern, noch dazu wenn die Ansprüche der eigenen Leistung immer weiter davonlaufen???
Erklären Sie mir das bitte mal!

Und nachdem die Leistungsträger ja immer weniger zu sagen haben – genauso wie diejenigen, die die Dinge noch auf den Punkt bringen – alles böse, rechtsradikale Populisten 🙂 sind – wird das alles wohl sehr bitter werden.
Das Beispiel meines Vaters hat mich endgültig aufgeweckt – was da los ist und läuft.

Jetzt kann man sich als Konsequenz daraus die Dinge entweder bin in alle Ewigkeit schön reden und hoffen, dass es einem mal nicht so ergeht: Aber woher die Hoffnung kommen soll bleibt mir zumindest ein unerklärliches Rätsel.
Alternative 2 ist sich entsprechend vorzubereiten bzw. aufzustellen für die Zeiten, wo eine gewisse kritische Masse – selbst in Deutschland – aufwacht!

Für alle Träumer, die es immer noch nicht glauben wollen – wie fertig Deutschland ist und welche Zustände in großen Teilen inzwischen herrschen – haben wie an der Stelle wieder mal einen besonders interessanten Einzelfall!!!!!, der natürlich – so wie immer – mit rein garnichts was zu tun hat!
Aber lauf Hamster lauf!!! Lauf weiter, lauf noch schneller und sieh ja nicht hin, wie sich Deutschland wirklich verändert – hat:
Ausländer gegen Schüler im Allgäu: „Früher gingen die Mädchen gerne fort“ )

Durchbruch beim Koalitionsgipfel – GroKo einigt sich auf Asyl-Paket
( Wenn bei DEN Beteiligten von einem „Durchbruch“ gesprochen wird, dann



kann man es doch schon ahnen – was das wirklich bedeutet, nämlich rein garnichts! Fertige Politik, fertiges Land!
Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient – boooooaaaaaaaah das ist echt hart oder??? )

Die Stadt Regensburg beteiligt sich am Anti-Abschiebe-Tag – und hisst die Fahne

Top-Manager mit deutlich steigenden Gehältern: Gehaltsabstand zu Mitarbeitern wird immer größer

Situation auf Campingplatz eskaliert: Großfamilie greift Kiosk-Betreiber an

Kölner Rizin-Bomber: Für die Flucht lieh er sich von seiner Frau 1000 Euro

IWF warnt Deutschland – Wirtschaft geht langfristig die Puste aus

In den nächsten 4 Links geht es um die Ereignisse und Zustände in Nantes! ist es nicht ein unfassbarer Hammer, dass man vor dem Hintergrund Herrn Macron in Deutschland noch feiert und lobt?
Ist das was anderes als völliger Kontrollverlust verbunden mit kompletter Realitätsverweigerung was die Suche nach den Ursachen angeht?
Warum gehen einige Artikel übrigens nicht näher drauf ein wer diese Jugendlichen sind?
Achso hat ja wieder mal alles mit rein garnichts was zu tun: Jugendliche sind ja immer Jugendliche!!!
Völlig fertig …… und auch die daraus gezogenen Konsequenzen oder Erkenntnisse kommen kaum über das Niveau einer Lachnummer hinaus!
1. Frankreich: Bürgerkriegs-Ausschreitungen in Nantes – Migrantenhorden verwüsten die Stadt
2. Schwere Krawalle in Nantes nach Tötung von 22-Jährigem durch Polizei
3. Polizei erschießt 22-Jährigen – schwere Krawalle in Nantes
4. Unruhen in Nantes – Polizei erschießt jungen Mann

Bitcoin-Bärenmarkt; Mehr als 800 Kryptowährungen sind wertlos

SPD stinkwütend: „Wir überlegen, wie wir Seehofer eins in die Fresse geben können“

Kommentatorin wehrt sich gegen WM-Hetzer: „Geht länger zur Schule“

Bierkartell traf sich zu Preisabsprachen: Jetzt packt ein Insider aus




Bericht: Commerzbank könnte aus dem Dax fliegen

Massiver Treiber: Amazons Aktie allein schiebt den US-Aktienmarkt zu 36 Prozent an

Vignette, Sprit, Strafen: Urlaub im Ausland mit dem Auto wird 2018 richtig teuer

Ärztin warnt: Nach Fischpediküre lösten sich bei Patientin die Zehennägel ab

Die Erde glüht: In vielen Ländern werden neue Hitzerekorde gemeldet

Tina Turners Sohn Craig mit 59 Jahren gestorben



Kommentare sind abgeschaltet.