*** Must-Read! *** Mehr ist dazu nicht zu sagen! ***

muenzenfrank500x120

Bevor wir heute zu den aktuellen Meldungen kommen – zuerst vielleicht noch eine kleine Ergänzung zu unserem „Wohlstands-Artikel“ von vorgestern!

Führt der Wohlstand nicht auch dazu, dass man eher dazu neigt, Regeln ganz allgemein nicht mehr ganz so ernst zu nehmen, „weil man es sich ja leisten kann“?

Oder nehmen wir mal den Umgang mit Essen oder Nahrungsmitteln in früheren Zeiten und heute.

Als ich noch klein war, da wurde nichts und niemals Essen weggeworfen.
Das lag nicht nur am Geld, sondern auch an dem Respekt gegenüber der Natur und all denen, die mit Ihrer Hände Arbeit dazu beigetragen haben, dass es entstanden ist – vom Bauern über den Metzger bis hin zum Bäcker usw…

Altes, also schon richtig hartes Brot wurde zum Beispiel in eine extra dafür gemachte Gulaschsuppe eingebrockt. Und damit man sogar die nicht vermeidbaren Abfälle noch verwertet, hatten wir Stallhasen. Die bekamen dann die äußersten Salatblätter – die man nicht mehr essen konnte, das Karottengrün, die Bananenschalen oder sogar das Restwasser, das beim Kochen der Kartoffelknödel am Sonntag übrig geblieben ist.
Die Hasen freuten sich sogar schon immer mächtig auf das lauwarme „Spotzenwasser“.
Und was ist heute oftmals: Das schmeckt nicht – weg damit. Das ist von gestern übrig geblieben – 2x das gleiche, was soll das, also ab in den Abfall.
Mit dem Wohlstand gehen in der Regel also auch gewisse Wertschätzungen verloren und man muss immer seltener „Nein“ sagen, weil es einfach drin ist im Budget.

Der nächste Punkt ist, dass Wohlstand bei vielen auch dazu führt, ständig Angst zu haben – etwas verlieren zu können.
Hängt die Gleichgültigkeit und fast könnte man schon sagen die trügerische Ruhe im Volk gegenüber der Flüchtlings- oder auch der aktuellen Euro-Politik nicht auch damit zusammen, dass scheinbar viele Angst haben – sich auch mal mit klarer Kante zu äußern?

Man könnte ja Kunden verlieren oder Probleme im gut bezahlten Job bekommen oder dies oder das oder jenes!

Wohlstand trägt einfach gesagt mit dazu bei lieber einmal zu oft als zu wenig abzuwägen – mit der eindeutigen Tenzend lieber mal ruhig zu bleiben, seine Meinung eben lieber mal nicht zu sagen und in der Endkonsequenz garnichts zu tun.
Und genau das sind die Anfänge des Untergangs über die wir leider auch schon lange hinweg sind.
Die Stufe, die jetzt erreicht ist, hat da schon ein ganz anderes Kaliber, aber darauf kommen wir noch.

Je größer der Wohlstand, umso leichtfertiger werden fest vereinbarte Regeln nicht eingehalten, weil man es sich leisten kann und der Widerstand daran was zu ändern fällt aus, weil viele denken dabei etwas zu verlieren oder zu riskieren.
Mit der falschen Toleranz gegenüber den falschen Leuten ist es doch genau dasselbe:
Wohlstand verleitet dazu nicht mehr so scharf wie früher abzugrenzen, weil es ja angeblich auf dies, das und jenes plötzlich nicht mehr ankäme.
Die Verantwortung – die man im Wohlstand lebend ja in ganz spezieller Weise auch noch gegenüber diesem und jenem hätte – wird einem obendrein eingeredet und fertig ist die Grundsubstanz der aktuellen Suppe!

Das völlige Chaos – das wir derzeit ja auf fast allen Baustellen haben – vom Flüchtlingsthema bis hin zum ganzen EU-Theater – hängt also höchstwahrscheinlich auch mit dem Wohlstand zusammen.

Ist es im Grunde nicht schon fast unfassbar, dass Parteien, die hier auf vielen Gebieten seit Jahren doch mehr oder weniger völlig versagt haben – immer noch so viele Wählerstimmen bekommen?
Wir reden nicht davon, dass Politik in so einem Laden bzw. in einem so späten Stadium des Zerfalls überhaupt noch in der Lage wäre – den unweigerlichen Untergang zu verhindern, aber sollte einem das Wahlverhalten der Leute – nachdem was in den letztzen Jahren alles so abgegangen ist, nicht zumindest mal zu denken geben?

In den letzten Tagen hatten wir ja auch immer mal wieder Links zum aktuellen Streit zwischen CDU und CSU eingestellt, also bietet es sich an – gleich an der Stelle kurz mal dazu was zu sagen:

Was hat denn die Politik der CSU in ganz entscheidenden Punkten noch mit dem zu tun – was die CDU da möchte?
Themen: Flüchtlingspolitik, EU-Rettungspolitik oder auch Ehe für alle!

Ich habe es doch auf Wahlveranstaltungen der CSU schon selber mitbekommen, dass viele aufstehen und sich bei Diskussionen derart äußern, dass man zwar noch CSU wählen würde aber niemals CDU.
Unter anderem war das so, als im letzten Jahr – ein paar Wochen vor der Bundestagswahl 2017 – Herr Bosbach bei einer Wahlveranstaltung in Weiden aufgetreten ist. Übrigens ein vollauf gelungener, informativer und vor allem unterhaltsamer Spätnachmittag. Werde ich nie vergessen und wir haben damals darüber ja auch ausführlichst berichtet.

Leider vergisst man dabei, dass in der aktuellen Konstellation die Stimmen für die CSU am Ende ja mehr oder weniger voll und ganz doch wieder auf dem Haben-Konto von Frau Merkel landen.

Was soll also eine Wahl der CSU als Protest-Antwort auf die falsche Merkel-Politik bewirken, außer dass man sich damit in einem fast schon lächerlichen Widerspruch verfängt?

Kommt es einem nicht immer massiver so vor, als ob viele CSU Abgeordnete im Bundestag sitzen und im Grunde bei vielen AfD-Reden gerne mächtig Beifall klatschen würden, weil das – was von der Seite kommt mehr mit dem übereinstimmt was man selber denkt als das, was Merkel zu den Dingen zu sagen hat ???? ……. da muss man dann aber komischerweise oder anstandshalber mitklatschen???

Mussten Sie nicht auch lachen, als einige Vertreter die CSU vor einigen Wochen so massiv von der AfD abgegrenzt haben???

Die CSU von heute hat doch mit der vor 30 Jahren nichts mehr zu tun, wenn es um viele bundespolitische Themen geht oder? Von daher kann man sich doch nur wundern – wo bei so einem Verhalten und dem ständigen Weiter-Unterstützen von Merkel die ganzen Millionen Stimmen in Bayern noch herkommen?

Muss das Verhalten der CSU in der Flüchtlingskrise nicht selbst den treusten CSU-Anhänger mal aufwecken?

Was hat die CSU denn da gemacht? Wie hat sie die bayerischen Grenzen gesichert??
Und wenn man merkt, dass eine Regierung – wie die von Frau Merkel hier völlig die Kontrolle und sogar noch mehr verloren hat, muss man da nicht mehr tun als nur ständig aufs Neue mit einer Verfassungsklage zu drohen, die 1. mal ewig dauert und bei der 2. am Ende wohl doch wieder nichts rausgekommt?

Kurzum: Es ist doch Wahnsinn, was da derzeit abgeht und die Zahl derer – die sich nur noch wundert, warum da nichts wirklich geschieht – wird doch im Grunde genommen immer größer.

Unser Ausblick bzw. unsere Antwort darauf ist zwar hart und hört sich im ersten Moment vieleicht überzogen an, aber denken Sie mal drüber nach:

Der ausgeprägte Wohlstand führt im aktuellen Stadium angekommen dazu, dass man sich lieber mal öfters wegduckt und nichts sagt – eben aus Angst vor Problemen oder davor in irgendeiner Weise etwas verlieren zu können. Aus dem Grund kann doch nichts anderes passieren, als dass das ganze Wischi-Waschi solange weitergeht, bis es eben eine gewisse kritische Masse bzw. Zahl an Leuten gibt, die weniger bis nichts mehr zu verlieren haben.

Kennen Sie den Spruch, dass es nichts Schlimmeres gibt als jemandem gegenüber zu stehen, der nichts mehr zu verlieren hat?

Ist der Umgang mit den eigenen Leistungsträgern im Verhältnis zu denen, die sich völlig unberechtig in Deutschland aufhalten nicht schierer Wahnsinn????
Oder nehmen wir doch mal viele Pflegefälle, denen man nach jahrzehntelanger Arbeit und dem Einzahlen in die Steuer- bzw. Sozialkassen in den letzten Lebensjahren oftmals nicht einmal mehr die angemessene, notwendigste Pflege, Hilfe und Versorgung zukommen lassen kann, weil angeblich kein Geld, kein Personal und kein Platz da wäre???
Und das in aktuell doch guten Zeiten bei vollen Kassen!?

Was ist da erst mal los, wenn es enger wird??? Das möchte man sich garnicht vorstellen!!!

Komischerweise sind aber auf der anderen Seite urplötzlich zig-Milliarden da und zwar ausgerechnet für Leute, die weder einen Anspruch auf Asyl noch ein Bleiberecht haben, also schon lange abgeschoben oder selber gegangen sein müssten????

Haben da in den letzten Jahren nicht Hunderttausende – im Grunde illegal Eingereiste – die Möglichkeit bekommen, auf Kosten des deutschen Steuerzahlers bis zur letzt-möglichen Instanz einen Asylanspruch einzuklagen, während gleichzeitig, angeblich wegen Geld- und Personalmangel in den Pflegeheimen, tausende Demente oder Inkontinente stundenlang im eigenen Stuhl und Urin im Rollstuhl sitzen müssen???

Kommen Sie da noch mit???

Es geht hier nicht darum im Kern völlig unterschiedliche Themen oder Baustellen zu vermischen, aber irgendwie stimmt da doch was ganz Entscheidendes nicht mehr!!

Können Sie uns vieleicht bitte erklären – wie fertig ein Land und seine Gesellschaft bei solchen Zuständen im Kern bereits sein muss???

Und in so einem Land, mit solchen Zuständen wird man immer noch schief angeschaut, wenn man erzählt, dass man seine Koffer packt, weil man später nicht mal genauso enden oder behandelt werden möchte????
Da kann man sich doch nur noch totlachen!!!

Jaja – wir wissen schon, dass man mit all diese klaren und offenen Aussagen sofort in die populistische Ecke gestellt wird und warum?

Wir sagen Ihnen warum:

Weil der ganze Laden schon derart fertig ist und aufgegeben hat, dass scheinbar an echten und einfachen Lösungen überhaupt kein Interesse mehr besteht!!!

Wie völlig am Ende ist denn ein Land, wenn fast nur noch Gesetze verabschiedet werden, die so komplex gestrickt und so kompliziert formuliert sind, dass der normale Bürger schon einen Anwalt braucht, der ihm selbige erst mal erklären muss?
Viele Gesetze sind ja sogar schon so zusammengebastelt, dass sich selbst nach der Verabschiedung schon Gerichte damit zu beschäftigen haben – wie die das oder jenes denn gemeint wäre oder zu interpretieren ist!!!

Glauben Sie es oder nicht: Der Laden ist komplett fertig!

Wird sich vor einem gewaltigen Crash oder einer massiven Vermögensvernichtung in Deutschland auch nur irgendwas bewegen??
Das hat mit einem Sich-Wünschen oder Herbei-Reden von sowas garnichts zu tun.

Wir stellen nur die Frage in den Raum, was den aktuell ständig weiter explodierenden Wahnsinn rein theoretisch gedacht überhaupt beenden oder umkehren könnte!
Die Masse hat keinen blassen Schimmer welche Umstände es dafür höchstwahrscheinlich benötigen wird.

Es braut sich gerade ein hoch-explosives Gemisch aus 4 Dingen zusammen:

1. massivste politische Fehlentscheidungen auf fast allen entscheidenden Baustellen
2. wachsenden Unzufriedenheit in der Bevölkerung und da vor allem bei den Leistungsträgern
3. eine durch die künstlich niedrigen Zinsen und die Billionen aus den Druckerpressen der Notenbanken bis an die Grenzen ausgereizte, keditfinanzierte wirtschaftliche Aktivität, welche sich nicht nur durch den ständig schnelleren Lauf im Hamsterrad ausdrückt

und das Allerschlimmste von allem, was einem am meisten Angst machen müsste und jedem ganz offensichtlich zeigt, dass der Laden davor ist komplett über die Wupper zu gehen:

4. Der Umgang mit all jenen, die noch vernünftige, rationale Gedanken in sich tragen oder völlig berechtigte Sorgen äußern!!!! Ausgerechnet diejenigen, die wissen was läuft und ahnen was kommt, stellt man in divesre Ecken oder tut so, als ob die von rein garnichts eine Ahnung hätten oder die größten Spinner wären????
Glauben Sie wirklich – die machen das ewig so mit, dass man zum Arbeiten und Steuern zahlen zwar noch gut genug ist, aber dafür im Gegenzug auch wahrgenommen zu werden ……. reicht es leider nicht mehr???

Wenn sich das alles entlädt – und das wird und muss sich irgendwann entladen, dann erleben Sie in Deutschland Zustände, die man jetzt noch nicht mal in den übelsten Träumen für möglich halten würde.

Das liegt auch mit daran, dass sich – an dem Punkt angekommen, wohl auch niemand selber eine Mitschuld für die dann katastrophale Lage geben werden will. Und das sind wiederum die Nachwirkungen bzw. Folgen einer Jahrzehntelangen – bis hin zu Perfektion weiter entwickelten Schauspielergesellschaft, wo man es gelernt und verinnerlicht hat – aus eigenem Vorteilsdenken heraus – niemals sich selber die Schuld an irgendwas zu geben.

Krisen usw. gab es schon immer und es ging danach immer wieder weiter – darauf wird von allen Seiten zurecht hingewiesen, ABER: Das Schlimme an der aktuellen Lage ist 1. nicht nur die Fallhöhe selber, sondern 2. auch die dahinterstehende und dann voll getroffene Schauspielergesellschaft, wo es weite Teile völlig verlernt haben auch mal auf etwas zu verzichten.
Die seit vielen Jahren explodierdenden Ansprüche haben das – was mit eigener Leistung gleichzeitig erwirtschaftet wird – schon lange abgehängt. Das sieht man nicht nur an den Schuldenexplosionen fast überall, was ja nichts anderes bedeutet als ständig noch mehr Konsum aus der Zukunft in die Gegenwart vorzuziehen – Nein: Man erkennt es im Kleinen auch daran, dass viele Haushalte finanziell garnicht mehr oder nur noch als Folge großer Erbschaften so funktionieren, wie sie aktuell eben geführt werden!

Wissen Sie was mir an der Stelle – nur mal als ganz kleines Beipiel am Rande – einfällt?
Wie sich die Zahl derer explosionsartig erhöht, die sich mit 2 Stöpseln in den Ohren und den Blick voll konzentriert aufs Handy, in der Öffentlichkeit bewegt – egal ob zu Fuss oder auf dem Fahrrad!
Da bekommt man von der Umwelt, den ganzen Geräuschen oder Ampeln rein garnichts mehr mit, obwohl man doch seine Sinne wie Augen, Ohren usw. auch mal dafür bekommen hat – um sich eben mit dem Einsatz derselbigen sicher von A nach B zu bewegen!

So ….. und was ist jetzt los, wenn man so jemanden – selbst unter größter Vorsicht bei jeder eigenen Bewegung – anfährt oder sonstwie verletzt, weil der völlig abwesend über eine rote Ampel gelaufen ist oder sich sonstwie völlig unkontrolliert dort bewegt, wo er niemals rein garnichts verloren hätte?

Dann ist man höchstwahrscheinlich dran in Deutschland, weil man ja als jemand – der nichts in den Ohren hat und mit den Augen nur auf die Strasse schaut – seine Vorsichtspflichten angeblich trotzdem nicht ernst genug genommen hätte, während das angebliche „Opfer“ auf der anderen Seite geradezu vorsätzlich den Einsatz aller Sinne und jedes Mitdenken konsequent verweigert (hat)!!!!

Aber mal weg von dem Beispiel und ganz grundsätzlich gesprochen:

Wie oder wann wollen Sie in einem Land – mit solchen Zuständen, denjenigen – die sich völlig krank verhalten – überhaupt noch wirksam erklären, dass das was sie treiben Wahnsinn ist und so auf Dauer nicht gut gehen kann?

Wie fertig ist denn ein Land und eine Gesellschaft, wenn der Staat sogar denen – die sich regelmässig, vorsätzlich schwachsinnig und völlig unverantworlich verhalten – sogar fast noch zu Seite springt und ihnen hilft, bei der Suche nach irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden?

Nicht viel anders läuft es ja ab, wenn bei einem eingebrochen wird. Da reden zwar alle vom Recht auf Selbstverteidigung, aber wenn es dann soweit ist, dann hat das Opfer ein echtes Problem zu erklären, warum man sich genau an welchem Punkt der Situation wie, wo und womit verteitigt hat, während gegenüber dem Einbrecher so getan wird, als ob sich ja jeder mal nachts vermummt in einer fremden Wohnung „verlaufen“ kann!

Der Laden geht unter, weil in Deutschland inzwischen auf vielen Baustellen derart kranke Zustände herrschen, dass das so nicht ewig weitergehen kann und weitergehen wird!

Wer das nicht glauben möchte ist eben dazu verdammt auch die entsprechenden Konsequnzen zu tragen – nicht mehr und nicht weniger!

Die Zustände – die es dazu benötigen wird – werden schier unfassbar ausfallen und warum?

Ganz einfach: Weil da nicht eine Gesellschaft in eine Krise schlittert – die sowas bereits gewohnt ist, sondern weil es sich hierbei um einen in weiten Teilen völlig realitätsfremden, vom Wohlstand geprägten Schauspielerverein – mit einer gewaltigen Fallhöhe – handelt.

Genau deswegen dürfte die nächste Krise ganz extreme Ausmaße annehmen und zwar wirklich extremst!
muenzenfrank500x120

Kommentare sind abgeschaltet.