12. Mai 2018: Heute wird es mal wieder richtig hart!

rme-banner-500x120px

Bevor wir zu den aktuellen CoT-Daten kommen haben wir eine Meldung für Sie, die wieder einmal eindrucksvoll und für jede-n offensichtlich zeigt, was in Deutschland so los ist:
„Da kommen Leute, die wollen Viagra“ Arzt quittiert Job in Transitzentrum: Viele keine Flüchtlinge, sondern Medizintouristen

Nun zu den aktuellen CoT-Daten:
CoT – Daten Übersicht
CoT – Daten für Gold
CoT – Daten für Silber

( Die Netto-Short-Positionen der Commercials haben sich bei Gold und Silber im Vergleich zur Vorwoche nur leicht erhöht – siehe Grafiken und Übersicht!
Für ein Fazit kann man die Lage beim Gold derzeit als sehr gut bezeichnen, im Silber sind wir immer noch im „hyperdimensional überragend Modus“. Nachdem die Zinsen langsam anziehen, der Dollar stärker wird und auch die Inflationsdaten nach oben aufzudrehen beginnen bleibt es nur noch eine Frage der Zeit bis größere Verwerfungen höchstwahrscheinlich zum finalen Knall bzw. Zusammenbruch des Systems führen.
Was ist dann sonst zu erwarten, als eine Massenflucht in die Edelmetalle, wobei der physiche Markt sehr schnell ausgetrocknet sein dürfte? )

Chemikalie im Trinkwasser: Muttermilch-Untersuchung geplant

Dieselkrise für viele Betriebe „existenzbedrohend“
( Da wo es Gewinner gibt muss es ja auch irgendwo Verlierer geben! Während der Staat und die Konzerne wohl als große Gewinner zu betrachten sind, stehen die Kunden zusammen mit den Händlern auf der verliererseite.
Sind Meldungen wie die nachfolgende nicht irgendwie ein unfassarer Wahnsinn?
Rekordgewinn bei VW Dieselkrise – na und? )

Internes Strategiepapier: CSU erklärt AfD zum Feind Bayerns
( Was sagen Sie dazu????????? Wir nichts mehr, denn der Laden ist fertig!!! Komplett fertig!

Viele Links braucht bzw. sollte man garnicht mehr kommentieren und das hat gleich eine Reihe von Gründen:

1. Kann und wird man eh nichts mehr ändern – es ist also so gut wie völlig überflüssig noch Energie und Zeit darauf zu verschwenden.
Außer vielleicht noch einige Wenige aus dem engsten Umfeld mit ins richtige Boot zu holen bzw. zu setzen ist in einem derartigen Stadium nicht mehr viel zu erwarten!
Dazu gehört wohl auch der Irrglaube, dass bestimmte Parteien angeblich noch in der Lage wären, das Ruder irgendwie herum zu reißen.
Große Teile der Politik und auch neue Parteien haben ja in den letzten Jahrzehnten schon gezeigt, dass man fast überall nur feine Rädchen nachjustieren kann – aber daran, dass der gesamte Karren langsam aber sicher gegen die Wand fährt, ist man wohl mehr oder weniger machtlos!
Genauso läuft es mit der Werbung in Schauspielergesellschaften: Während fast alle glauben, dass man sich selber keinesfalls von Werbung beeinflussen ließe – die anderen wohl schon eher – war die Wirkung bzw. der Erfolg selbiger noch nie so durchschlagend!
Als Empfehlung zu dem Thema wollen wir Ihnen nochmals das Video mit Daniele Ganser ans Herz legen:
Dr. Daniele Ganser: Können wir den Medien vertrauen? – Vortrag im Scala Basel

2. Haben es untergehende Völker und Gesellschaften garnicht gerne, wenn man die wunden Punkte offen anspricht und genau das unterscheidet sie ja unter anderem von denen, die auf dem aufsteigenden Ast sind. Da verträgt man als Folge der wahren inneren Stärke noch Kritik, da setzt man sich mit guten Gedanken, kritischen Worten oder gefühlten Sorgen der Bürger noch konstruktiv auseinander. Da lässt man eine fruchtbare Diskussion nach dem besten Weg in die Zukunft noch zu.
In Deutschland und weiten Teilen Europas wird stattdessen immer mehr überwacht, weil man scheinbar schon Angst hat, dass der Punkt schnell nahe kommen könnte, an dem dem Hamsterrad die Läufer ausgehen.
Außerdem wird auf den verschiedensten Ebenen auf genau diejenigen losgegangen, die noch normale, realistische und vernünftige Ansätze oder Gedanken vorbringen.
Vieles was den Kern trifft wird sofort in diverse verrufene Ecken gestellt, weil man Angst hat sich mit den Fakten und echten Wahrheiten auseinander zu setzen.
Haben Sie sich bei einem Blick zurück in die Geschichte nicht schon mal überlegt, wie in früheren Systemen – die es nicht geschafft haben bzw. in der Folge auf der ganzen Linie gescheitert sind – mit genau denselben Leuten umgegangen wurde????
Was uns von allem am meisten Angst macht ist der aktuelle Umgang a) mit den Leistungsträgern und allen, die b) wie eben beschrieben noch normale, rationale Gedanken oder völlig begründete Sorgen in sich tragen!!!!

3. Verschieben sich obendrein mit den bereits mehrfach beschriebenen Geburtenraten und auch im Zuge der Migration die Mehrheiten in kürzester Zeit so massiv, dass eine ganze Reihe von bereits laufenden Veränderungen nach und nach auch demographische Mehrheiten hinter sich haben bzw. sehr bald noch bekommen.
Sie werden Deutschland in 20 Jahren nicht wiedererkennen und da ist von dem anstehenden Finanz- und Wirtschaftscrash noch garnicht erst die Rede. Was glauben Sie denn was in Deutschland los ist, wenn es mal eng wird, die Luft rauher, das Fettpolster dünner……..usw..???

Sie glauben das wäre alles viel zu pessimistisch betrachtet und man könnte da noch ewas ändern oder sogar politisch lösen?
Na dann denken Sie mal daran, wie es die letzten Jahre und Jahrzehnte gelaufen ist:

Hat man da – was beispielsweise die innere Sicherheit oder auch den Umgang mit Migration angeht – nicht über Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg Regelungen ausgearbeitet, Strategien überlegt und Rahmenbedingungen geschaffen, ……….die dann plötzlich alle sofort kaum noch was wert waren, als es im Herbst 2015 zum „Ernstfall“ kam?
Was war denn da plötzlich mit dem Dublin-Abkommen, dem Schutz der EU-Außengrenzen usw.. ????
Eine Grenze zu schützen, an die niemand kommt und wo niemand anklopft ist keine Kunst, aber genau dafür ließ man sich über Jahre hinweg feiern! Was war aber dann 2015 los???
Und wie sieht es jetzt – also danach – mit dem Umgangg bzw. der Berichtigung der Aktion aus?
So? Nur 1 von 25 abgelehnten Asylbewerbern kehrt nach Afrika zurück
Oder nehmen wir ein anderes Beispiel: Eurorettung oder die ständigen Hilfen für EU-Krisenstatten!
Wurde da nicht auch relativ zügig fast alles an Vereinbarungen über Bord geworfen, als die ersten echten Probleme auftauchten??
Beispiel Griechenland: Wurden da nicht aus angeblich vorübergehenden, einmaligen Hilfen sowas wie Dauereinrichtungen????
Was wurde denn aus den Maastricht-Kriterien für den Euro mit maximal 3% Neuverschundung pro Jahr – bezogen auf das BIP – oder den maximalen 60% Schulden in Relation zur Wirtschaftsleistung??
Seit Jahren hört man von diesem Kernpunkt und Eckpfeiler des Euro rein garnichts mehr!!! EU-Konvergenzkriterien
Ein Land, eine Gesellschaft bzw. ein Gebilde, das Regeln nur noch für Zeiten macht – wo die Sonne scheint, aber sofort alles vergisst und über Bord wirft, wenn es mal regnet……… hat keine Zukunft!

Und warum ist das so und jetzt wird es richtig, richtig bitter:
Weil man die ganzen Dinge in der Realität weder durchsetzen kann noch konkret durchsetzen möchte!
So ein Laden ist fertig! )

Dazu passt auch sehr gut der nachfolgende Link: Was nutzt es denn, wenn man die guten Haushaltszahlen und Überschüsse feiert, die aber – neben den künstlich niedrigen Zinsen für die man nichts kann – auch damit erkauft wurden, dass man wichtige, ja teilweise sogar existenzielle Investitionen einfach in die Zukunft verschoben hat?
Leere Kassen – Köln müsste 16 Milliarden Euro investieren

Kritik an offizieller Kriminalstatistik. Die wahren Zahlen könnten viermal so hoch sein

Assistenzsysteme senken Schadenkosten kaum

Iran vs. Israel – Euro bei 1,182 $ – Gold in Euro auf 8-Monatshoch

Was stimmt nicht mit diesen Bildern?

Mit den Zugriffen auf unsere Seite geht es übrigens immer weiter nach oben und die Schallmauer von 300.000 was das weltweite Page-Ranking angeht kommt schon langsam in Sichtweite!
golddepot-essen

Kommentare sind abgeschaltet.