Aktuelles vom 5. Mai 2017

www.konzepte-und-heilkunst.de

…. HTML …

…. HTML …






„Die Ampel steht auf gelb“: Bundesbank warnt vor Immobilienblase

Reaktion auf Wohnungsmangel: Hausbesitzer wird enteignet: Hamburg beschlagnahmt leerstehende Wohnungen

War’s das mit kostenlos? Zuschauer sollen bald auch für Sat-TV zahlen

Flüchtlingen per Testament helfen: Ihr Testament ist ein besonderes Geschenk

Immer weniger Vögel in Deutschland

Warum Afrika Lebensmittel importiert

Massenabschiebung von 92 Afghanen: 300 Polizisten, vier Flugzeuge, 1,3 Mio. Euro

Insider-Verkäufe in den USA: Unternehmenschefs wissen was kommt

Koalition sieht keine Versäumnisse der Regierung

Aus Fenster geworfen, weil sie keinen Sex wollte?

NDR weist Unterlassungsbegehren von AfD-Politikerin Alice Weidel zurück

Warum der Ölpreis so dramatisch fällt: die Gründe

Zum Abschluß haben wir heute wohl mit das beste Video der Welt zum Thema Wirtschafts- und Geldsystem.
Es wird einem vor allem folgendes klar: Man kann über fast alle politischen und wirtschaftlichen Dinge – egal ob wir über Schere Arm-Reich, soziale Gerechtigkeit, Altersvorsorge, Verschuldung, Steuern, Zinsen, Rettungspakete, Flüchtlingswelle usw. – nur reden, wenn man das aktuelle ungedeckte Papiergeldsystem verstanden hat.
Leider ist das nie oder so gut wie nie Thema in den großen Talkrunden im TV und warum?
Weil einem dann sehr schnell die Diskussionsthemen ausgehen würden und man nicht mehr in der Lage wäre – mit dem sich so ständig im Kreis drehenden, oberflächlichen Gerede – die Sendezeiten zu füllen.
Interessant wird es da vor allem ab Minute 17:25, aber auch das Beispiel mit dem Löwen am Anfang ist echt gut.
Wie würde es denn in Deutschland aussehen, wenn mit einem Schnipp alles weg wäre was nicht bezahlt ist?
Die größte Falle ist die massive Vermögensillusion, die in den letzten 20 bis 25 Jahren nochmal richtig Fahrt aufgenommen hat und im Zuge der aktuellen Null-Zinsphase dem finalen Höhepunkt entgegen steuert.
Der am weitesten verbreitete und größte Irrtum ist wohl die Tatsache, dass man denkt, dass Vermögen in Form von Forderungen gegenüber anderen ohne Risiko, also sicher, nach- und werthaltig wäre.
Target-2 explodiert: jetzt 844 Mrd.
Dieser fatale Irrtum wird für viele noch existenz- und lebensbedrohliche Auswirkungen haben und zwar nicht nur für diejenigen, die davon selber unmittelbar betroffen sind – warum?
Weil diejenigen, die auf genau diesen Baustellen alles verlieren werden …………. dann nichts mehr zu verlieren haben.
Aktuell lohnt sich hier ein Blick nach Venezuela – solche Zustände werden auch nach Europa kommen!
Seit Jahrzehnten haben kaum noch Staaten irgendwo auf der Welt Schulden zurückbezahlt, stattdessen hat man ständig alte Schulden + Zinsen nur immer mit noch höheren, neuen Schulden bedient.
Uns ist nur 1 Beispiel bekannt, wo ein Staat seine Schulden aus eigener Kraft bedient hat:

…. HTML …

Rumänien!
Die Folgen davon kennen wir alle, wenn nicht können Sie vielleicht ja mal hinfahren!
Und weil diese Schuldenexplosion bereits in die exponenzielle, finale Steigungsphase übergegangen ist, genau deswegen braucht man vor dem großen Knall auch noch – als letztes Mittel der Verzögerung – die zusätzlichen Billionen der EZB!
Was Deutschland hier am Ende erwartet sind nichts anderes, als eben genau die Zustände, die wir aus Ländern kennen, die kurz vor der Pleite stehen oder mit Hyperinflation zu kämpfen haben.
Warum ist Deutschland denn immer ganz vorne dabei, wenn es ums Zahlen und Retten von Staaten geht?
Weil die Deutschen weltweit mit die größten Gläubiger sind und in dem Moment wo ein Schuldner ausfällt, das sofort auf viele Anlagen der Deutschen bei Banken und Versicherungen durchschlagen würde.
Außerdem muss man mal verstanden haben, dass bei solchen Krisen oder Rettungsmaßnahmen im Kern nicht die Banken gerettet werden, sondern die Einlagen der Bürgerinnen und Bürger dahinter. Die Bank ist nur ein Geldhändler, der zwischen Gläubiger und Schulnder gegen Gebühren vermittelt. Diese Gebühren sind in der Regel die Zinsdifferenzen zwischen Einkauf des Geldes beim Sparer und Verkauf des Geldes an den Schuldner.

Was irgendwie nicht ganz klar ist wäre die Frage, warum man die aktuellen Konto-Gebühren-Erhöhungen mit dem Zinsumfeld erklärt, denn:
Mit dem weniger an Zinsen, die man von den Schuldnern kassieren kann sind doch auch gleichzeitig diejenigen Zinsen gesunken, die man selber für den Einkauf von Geld zahlen muss.

Lassen wir der Einfachheit wegen doch bei der nachfolgenden Rechnung bitte die multiple Giralgeldschöpfung mal außen vor, damit es leichter zu verstehen ist was wir meinen:

Früher hat man dem Sparer 4% Zins bezahlt und das Geld für – sagen wir mal 6% an den Häuslebauer X oder den Staat Y weiterverliehen.
Heute bekommen die Häuslebauer das Geld von der Bank vielleicht für 2%, aber die zahlt selber an den Sparer nur noch 0% und wenn sie es von der EZB holt ebenfalls 0%. Die Zinsdifferenz ist also weiter +2% zugunsten der Bank.
Schauen Sie sich dazu doch mal die Entwicklung der wichtigsten Leitzinsen weltweit an:

Aktuelle Leitzinsen

Was wohl näher liegt ist der Verdacht, dass

…. HTML …

1. mit dem Internet der Wettbewerb der Banken untereinander massiv in Gang gekommen ist, sodass man das dadurch fehlende Geld anderswo holen muss.
Der 2. Grund könnte sein, dass die Leute nicht mehr soviele margenstarke Produkte nachfragen wie eben Lebensversicherungen oder anderes. Auch diese Lücke muss man schließen.

Der Unterschied von Ländern wie Venzuela, Simbabwe oder Argentinien zu Deutschland ist die Tatsache – und das macht die Sache besonders gefährlich – dass diese Länder und deren Bevölkerungen an solche Staatspleiten und Hypernflationen fast schon gewohnt sind, weil da mehr oder weniger alle paar Jahre „die Hütte brennt“. Wenn aber ein Volk wie Deutschland nach vielen Jahrzehnten des immer mehr und immer höher irgendwann mal aus den Träumen gerissen wird bleibt die Frage offen, wie es dann hier ablaufen wird.
Schnell hört man dann immer das oberflächliche Gerede man könne dann im Falle einer Krise ja im eigenen Garten wieder Kartoffel anpflanzen usw….
Aber leider hat man 1. nicht mal Saatgut zu Hause, 2. brauchen die auch noch ein paar Monate bis man ernten kann und 3. wird die Stimmung der Leute interssant zu beobachten sein, wenn es früh, mittags und abends nur Kartoffeln gibt – ohne Fleisch, Reis, Nudeln, Gemüse, Obst, Kaffee usw….

Die diverse Seitenhiebe auf Parteien oder Bewegungen in dem Video muss man nicht kommentieren oder einordnen, denn was am Ende des Videos rauskommt ist doch die unweigerliche Erkenntnis und Tatsache, dass man an den ganzen Dingen mit Politik, neuen Parteien oder auch sonstigen Demos rein garnichts ändern kann und ändern wird.

Wie schon mehrfach beschrieben und völlig neutral gemeint:

Neue Parteien werden kein einziges Problem lösen, genau wie auch alle anderen Parteien in den letzten Jahrzehnten kaum ein großes Thema gelöst haben.
Nicht mal das Steuersystem wurde einfacher – von gerechter garnicht zu reden, denn da hat ja schon wieder jeder eine andere Vorstellung was das ist…………
Nochmal: Bleiben wir mal nur beim “ Steuersystem einfacher“ – nicht mal das hat geklappt obwohl es seit Jahzehnten von allen Parteien gefordert wird/wurde.
Ist das nicht ein Parade-Beispiel-Hammer, an dem man mal die Hilflosigkeit + die Veränderungs- und Enscheidungsunfähigkeit von Systemen sieht?
Über Vereinfachungen reden kann jeder und das kann man immer, aber Änderungen druchsetzen – Fehlanzeige!
Es ist also kaum zu erwarten, dass man mit neuen Parteien wirklich was bewegen könne, denn wenn man zum Beispiel andere wettbewerbsfähiger macht, dann bekommt man das sehr bald zu spüren, indem der Druck noch billiger und schneller zu werden auf einen selbst wieder zurückkommt.
Das Gerede von der Wettberwerbsfähigkeit ist das Kernargument derer, die alle Hamster im Rad schneller laufen sehen wollen und es funktioniert, weil die Masse darauf hereinfällt.

Warum wird es im Job immer stressiger – Ganz einfach:

Wer im Internet immer nach dem Besten und Billigsten sucht darf sich nicht wundern, wenn er selber – bei allem was er tut oder verkaufen möchte – mit den gleichen Massstäben gemessen wird.

Wie ist es in der Fussball-Bundesliga? Egal wer was macht – es werden immer Mannschaften absteigen oder sich Ziele nicht erfüllen, denn das Erreichen der eigenen Ziele schließt ja in der Regel aus, dass alle anderen um einen herum ihre Ziele auch ausnahmlos erreichen.
Klaro: Die Ziele können unterschiedlich sein, aber wer will zum Beispiel schon absteigen? Es werden aber immer welche absteigen und genau dieses Erreichen oder Verfehlen von Zielen ist ja auch auf der Baustelle der Nährboden auf dem die ganzen Diskussionen wachsen, die die Sendezeiten füllen.

Man kann bis in alle Ewigkeit diskutieren, es wird nie soweit kommen, dass alle ihre Ziele erreichen – nur das Gerede darüber bleibt und damit wird Geld verdient. Während die Masse also vor dem TV sitzt, auf Lösungen hofft, zahlt und nichts davon hat…… verdienen die Leute, die im TV reden Geld und man kann Einnahmen aus dem Verkauf der Werbeblöcke ziehen.

In der Politik dasselbe Spiel: Probleme löst man keine, aber solange die Leute immer mal wieder wählen dürfen oder was zum Reden und Diskutieren haben tun sie 2 Dinge nicht:

…. HTML …

1. Sie stellen die Systemfrage nicht, weil ja man ja von den ständig stattfindenen Diskussionen Lösungen erwartet und so geht Jahr um Jahr und Jahrzehnt um Jahrzehnt rum.

2. Weil man ständig auf Lösungen hofft, die nie kommen können und werden, denkt man auch garnicht dran sich selber enstprechend auf den unvermeidlichen, finalen Knall vorzubereiten. Krisen sind doch hauptsächlich mal dazu da um umzuverteilen, von der Mitte und unten nach ganz oben!
Würde die Masse verstehen was läuft, dann würde man sich ja eventuell entsprechend aufstellen und der Umverteilungshammer würde kaum noch jemanden treffen – also das geht nun doch wirklich nicht!

Am meisten erwischt man vor der Abrechnung, wenn man dem ganzen Gebilde über Jahrzente hinweg Vertrauen aufbauen lässt. Diese trügersiche Ruhe und dass angeblich alles prima läuft kann aber nicht über das Finale hinwegtäuschen – es gehört vielmehr zum Spiel, dass man den Leuten das Gefühl gibt es laufe ewig so weiter!

Wie erkennt man das Stadium des Wahnsinns und dass es schon sehr, sehr spät ist?

Die Uhr scheint fast abgelaufen, denn man geht nun sogar schon dazu über 1. alle – die die echten Probleme mal offen ansprechen mundtot zu machen, auszugrenzen oder in eine Ecke zu stellen und das geschieht 2. auch noch unter dem Beifall bzw. mit der Rückendeckung der großen Masse.
Genau aus dem Grund, weil es schon zu spät ist – ist es auch in dem Stadium völlig sinnlos sich noch politisch oder sonstwo dagegen zu stemmen.
Ziel der “ ganzen Veranstaltung “ ist neben der Maximierung der Zahl der Hamsterradläufer die Verarmung der Masse, also müssen möglichst viele lächerlich gemacht werden oder in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, die das Potenzial haben – die Masse in irgendeiner Weise eventuell noch aus dem Tiefschlaf aufwecken zu können.

Haben Sie das schon gelesen?
„Der dritte Weltkrieg hat begonnen“: Felix Baumgartner über Migrationskrise, Genderwahn und Beleidigten-Kultur

Aber nun zu dem angesprochenen echten TOP-Video:









Kommentare sind abgeschaltet.